Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: Knapp 14 Mio. mt in der Ukraine

13. März 2024 um 16:51 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SOFIA/KYIV. Um die EU-Bauern zu entlasten, konkretisieren sich die Pläne der Europäischen Kommission in Bezug auf Maßnahmen zu Importe aus Russland und auch zwischen Polen und der Ukraine will man Kompromisslösungen finden. Derweil gehen Experten davon aus, dass die Sonnenblumenkernproduktion in der Ukraine in diesem Jahr 13,5-14,0 Mio. mt erzielen könnte.

Sanktionen gegen Russland im Gespräch

Die geringe Sonnenblumenkernernte in Bulgarien macht Importe günstigerer Rohware aus der Ukraine für die örtlichen Verarbeiter in dieser Saison eigentlich unabdingbar. Die Bauern hingegen setzen sich für Importbeschränkungen ein. In dem Bestreben einen Kompromiss zu finden, werden die Sonnenblumenkernimporte aus der Ukraine nach Bulgarien seit Dezember vergangenen Jahres über ein Lizenzverfahren abgewickelt.

Hintergrund ist natürlich die Flutung des EU-Marktes Marktes mit güns

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
23.05.2024
NEU-DELHI. Nachdem Indien sich beim letzten südkoreanischen Sesamtender einen Großteil der Positionen sichern konnte, hegen die Exporteure auch diesmal wieder große Hoffnungen. Längerfristig würden die Preise dadurch allerdings nicht gestützt werden.
Ölsaaten
22.05.2024
SOFIA/KYIV. Das knapper werdende Rohwarenangebot lässt die Sonnenblumenkernpreise in Bulgarien steigen. In der Ukraine ist die Aussaat zu rund 90% abgeschlossen.
Ölsaaten
22.05.2024
OTTAWA/MOSKAU. Kanadas Senfsaaternte profitiert von günstigen Wetterverhältnissen. Zudem hoffen Exporteure auf verstärkte Nachfrage aus der Europäischen Union.
Nüsse
22.05.2024
NEU-DELHI/BUENOS AIRES. Indien hat mit den Exporten der Sommerernte begonnen und die internationalen Käufer können sich hier attraktive Angebote sichern. In Nord- und Südamerika ist Lage teilweise sehr angespannt, was vor allem der Warenknappheit zuzuschreiben ist.