Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: Fehlende Niederschläge in Bulgarien

11. April 2024 um 12:04 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SOFIA/KYIV. Während der Aussaatperiode ist es in Bulgarien derzeit vergleichsweise warm und trocken. Dabei wäre die diesjährige Ernte auf günstige Wetterverhältnisse angewiesen, um nicht wie im letzten Jahr ein großes Ertragsdefizit zu erleben.

Aussaat in vollem Gange

In Bulgarien geht die Aussaat für die diesjährige Sonnenblumenkernernte voran. Offiziellen Prognosen zufolge sei zunächst eine ähnliche Anbaufläche wie im Vorjahr zu erwarten, somit wäre ein Produktionszuwachs gegenüber dem Vorjahr lediglich durch bessere Erträge möglich. Noch ist es jedoch zu früh, um ein abschließendes Urteil zu fällen. In der Regel erweist sich das Wetter während der Sommermonate als besonders kritisch bzw. begünstigend für die Sonnenblumenkernernt

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
23.05.2024
NEU-DELHI. Nachdem Indien sich beim letzten südkoreanischen Sesamtender einen Großteil der Positionen sichern konnte, hegen die Exporteure auch diesmal wieder große Hoffnungen. Längerfristig würden die Preise dadurch allerdings nicht gestützt werden.
Ölsaaten
22.05.2024
SOFIA/KYIV. Das knapper werdende Rohwarenangebot lässt die Sonnenblumenkernpreise in Bulgarien steigen. In der Ukraine ist die Aussaat zu rund 90% abgeschlossen.
Ölsaaten
22.05.2024
OTTAWA/MOSKAU. Kanadas Senfsaaternte profitiert von günstigen Wetterverhältnissen. Zudem hoffen Exporteure auf verstärkte Nachfrage aus der Europäischen Union.
Nüsse
22.05.2024
NEU-DELHI/BUENOS AIRES. Indien hat mit den Exporten der Sommerernte begonnen und die internationalen Käufer können sich hier attraktive Angebote sichern. In Nord- und Südamerika ist Lage teilweise sehr angespannt, was vor allem der Warenknappheit zuzuschreiben ist.