Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: Erntekorrektur für die Ukraine

15. November 2023 um 16:01 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SOFIA/KYIV. Während Kasachstan aufgrund ungünstiger Wetterverhältnisse mit geringen Erträgen bei der Sonnenblumenkernernte rechnet, hat das USDA seine Prognose für die ukrainische Ernte um eine halb Million Tonnen erhöht.

Kasachstan muss abwägen

Zum Schutz der einheimischen Ölindustrie hatte die kasachische Regierung die Ausfuhr von Sonnenblumenkernen mit einem Exportzoll von 20% belegt. Üppige Sonnenblumenkernbestände aus der Vorsaison entfachten nun die Debatte, ob diese Maßnahme aufgehoben werden können oder zumindest der Überschuss über geregelte Exportquoten ins Ausland geliefert werden könne. Laut den Angaben des kasachischen Landwirtschaftsministeriums dauert die Ernte allerdings noch an und ungünstige Wetterverhältnisse

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
16.05.2024
ASTANA. Kasachische Bauern sind mit der Aussaat der diesjährigen Leinsaaternte beschäftigt. Geplant ist eine Erweiterung der Fläche gegenüber 2023. Kasachstans Exporte sind aufgrund der enttäuschenden Ernte 2023 deutlich zurückgegangen.
Ölsaaten
16.05.2024
NEU-DELHI/BRASILIA. Die ersten Säcke aus der Sommerernte treffen auf den indischen Handelsmärkten ein. In Brasilien sind die Bauern derweil mit der Aussaat beschäftigt und hoffen auf eine gute Ernte.
Ölsaaten
15.05.2024
SOFIA/KYIV. Das US-Agrarministerium geht davon aus, dass die weltweite Sonnenblumenkernproduktion 2024/2025 nur 1% größer ausfallen soll als im Vorjahr.
Nüsse
13.05.2024
NEU-DELHI/ATLANTA. Da in Indien mit einer sehr großen Ernte gerechnet wird, sind Preissteigerungen in den nächsten Wochen eher unwahrscheinlich. In den USA bereitet das Wetterphänomen La Niña den Landwirten Sorge.