Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: Endlich geht die Aussaat voran

31. März 2021 11:58, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SOFIA/MOSKAU. Bulgarische Sonnenblumenkernbauern nutzten die ersten wärmeren Tage in der vergangenen Woche, um die Aussaat die 2021er Ernte voranzubringen. Gleichzeitig halten Berichte über 50% Exportzoll auf russische Sonnenblumenkerne den Markt in Atem.

50% Exportzoll auf Sonnenblumenkerne

Vergangene Woche berichteten verschiedene Agrarmedien über einen Vorschlag des russischen Landwirtschaftsministeriums während der Sitzung des Unterausschusses für zoll- und nichttarifäre Regulierung am 26. März, den Exportzoll für Sonnenblumenkerne von aktuell 30% auf bis zu 50% bzw. anzuheben. Angestrebt werde ein Geltungszeitraum vom 01. Juli 2021 bis zum 01. September 2022, das wären 14 Monate und würde daher die komplette Saison 2021/2022 betreffen. Insidern zufolge arbeitet die Regieru

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
17.08.2022
CHRUDIM. Das Tschechische Statistikamt hat vergangene Woche seine Ernteprognose für die diesjährige Mohnernte veröffentlicht, die Ertragserwartungen sind trotz der zunächst düsteren Aussichten gut.
Ölsaaten
15.08.2022
DALIAN. Die Preise für die neue Ernte schwanken weiterhin je nach Anbieter stark. Vor allem die Käufer aus dem Ausland zögern zurzeit noch und warten lieber ab; diese Taktik könnte allerdings nach hinten losgehen.
Nüsse
12.08.2022
NEU-DELHI. Einige indische Erzeuger berichten von einem Schädlingsbefall auf den Feldern und haben mithilfe der Regierung und der Universitäten umgehend Maßnahmen ergriffen. Eine interessante Entwicklung gibt es zudem auf dem Markt für Erdnussöl.
Ölsaaten
11.08.2022
NEU-DELHI/ISLAMABAD. Indische Händler sehen Pakistan in dieser Saison als größten Konkurrenten an, da die dortige Ernte um 40% höher als im Vorjahr ausfallen soll. Der Palmölmarkt übt weiterhin Druck auf die Preise aus.