Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: Angebote für neue Ernte geben weiter nach

3. Juni 2020 14:44, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SOFIA. Die bulgarische Sonnenblumenernte profitiert weiterhin von den Niederschlägen und auch die Aussichten für die kommenden Tagen halten Regenschauer bereit. Örtlich kam es…

… Berichten zufolge auch zu Hagelschauern, diese sollten in der Summe aber keine nennenswerten Auswirkungen auf den Ertrag gehabt haben. 

Neue Ernte ab 655 EUR/mt

Zusätzlich zur einheimischen Ernte importierte Bulgarien in dieser Saison bis Ende Mai schätzungsweise 700.000 mt Sonnenblumenkerne, berichten Marktteilnehmer. Während die Preise für bulgarisches Sonnenblumenöl dem Aufwärtstrend im Weltmarkt folgen, haben sich die Angebote für schwarze Sonnenblumenkerne, in der Schale, 98% Reinheit auf einem Niveau von 353 EUR/mt CPT Varna stabilisiert.

Die Verhandlungen bewegen sich immer weiter hin zur neuen Ernte, so dass Käufe von Sonnenblumenkernen, bakery zur prompten Lieferung weiterhin zu Preisen von 720-755 EUR/mt DDP Deutschland getätigt werden können. Entsprechend der Erwartungen der Marktteilnehmer werden die Exportpreise für die neue Ernte 2020 stetig nach unten korrigiert. Aktuell liegen die Angebote in einem Rahmen von 655-670 EUR/mt DDP Deutschland. Tendenz weiter sinkend. 

Sonnenblumenkernpreise, Bulgarien

Qualität

EUR/mt

geschält, bakery, DDP Deutschland, Ernte 2019

720-755

geschält, bakery, DDP Deutschland, Ernte 2020

655-670

ungeschält, 98% Reinheit, CPT Varna

353

Quelle: Handel

Für mehr Informationen gehen Sie zu:
Preischart für Sonnenblumenkerne, geschält, bakery, Osteuropa
Preischart für Sonnenblumenkerne, ungeschält, schwarz, Bulgarien
weitere Preischarts

Angehängte Dateien

Dateisymbol
Preischart Sonnenblumenkerne, bakery, Osteuropa
Dateisymbol
Preischart Sonnenblumenkerne, schwarz, in der Schale, Osteuropa

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
01.12.2021
SOFIA/PEKING. Ende November hat die Eurostat noch einmal eine angepasste Schätzung für die EU-Sonnenblumenkernernte veröffentlicht. In China sorgen hohe Inlandsnachfrage aber auch gestiegenes Exportinteresse für steigende Preise.
Ölsaaten
01.12.2021
NEU-DELHI. Marktteilnehmer berichten von einem deutlichen Rückgang der Sesamernte in Indien, weshalb sich die Exporteure nach und nach von ihren Beständen trennen müssen. Indien konnte einen Großteil des aktuellen Tenders für sich entscheiden.
Ölsaaten
30.11.2021
OTTAWA/MOSKAU. Agriculture and Agri-Food Canada hat kürzlich die aktualisierte Prognose für die laufende Saison bekannt gegeben. Die Preiserwartungen wurden hier noch einmal deutlich angehoben und auch die Marktteilnehmer sind verunsichert, wie hoch die Preise noch steigen können. Gleichzeitig hat Deutschland seine Senfsaatimporte im September um 140% gesteigert.
Ölsaaten
29.11.2021
PEKING. Der chinesische Kürbiskernmarkt ist von fehlendem Kaufinteresse gezeichnet. Und Marktteilnehmer gehen davon aus, dass sich dies auch im Dezember kaum ändern wird.