Ölsaaten - Ölsaaten

Soja: Anfragen in Brasilien nehmen zu

12. Juli 2023 um 12:24 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

BRASÍLIA/BRUSSELS. Die Händler in Brasilien sind zuversichtlich, was Soja angeht. Nicht nur die Exporte haben im Juni einen Rekordwert erreicht, auch die Anfragen sind gestiegen. Die EU-Importe von Sojabohnen und Sojaschrot sind in der ersten Woche des Wirtschaftsjahres 2023/2024 stark zurückgegangen.

Geschäftige Händler in Brasilien

Die brasilianischen Sojabohnenexporte erreichten im Juni einen Rekord von 13,8 Mio. mt, wie aus den offiziellen Zolldaten hervorgeht. Diese Menge liegt 39% über den 9,9 Mio. mt, die im Juni 2022 verschifft wurden, und übertrifft den bisherigen Rekord von 12,7 Mio. mt aus dem Jahr 2021. Für Juli rechnet der brasilianische Verband der Getreideexporteure ANEC mit Ausfuhren in Höhe von 9,4 Mio. mt, was einer Steigerung von 2,4 Mio. mt gegenüber Juli 2022 entspräche. Die Sojaschrotexporte dürft

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.07.2024
CHRUDIM. Tschechische Mohnbauern haben in diesem Jahr gut 10.000 ha mehr besät als in den beiden vergangenen Jahren. Das schürt Hoffnung auf eine gute Ernte, auch wenn die Sorge bleibt, dass sich die heißen und trockenen Temperaturen negativ auf die Ernte auswirken könnten.
Ölsaaten
18.07.2024
NEU-DELHI. Indische Sesamhändler haben mit hohem Konkurrenzdruck zu kämpfen. Derweil verzögert sich der für Anfang Juli erwartete Sesam-Tender um ein paar Wochen.
Ölsaaten
18.07.2024
OTTAWA/BRÜSSEL. Gute Ernteaussichten in Kanada drücken auf die Senfsaatpreise. Käufer halten sich mit anfragen ebenfalls noch zurück.
Ölsaaten
17.07.2024
SOFIA/KYIV. Hitze und Trockenheit machen den Sonnenblumenkernfelder in Teilen Europas zu schaffen. Abwärtskorrekturen der bislang guten Ernteprognosen seien zu erwarten.