Ölsaaten - Ölsaaten

Sesam: Überraschende Entwicklungen

2. Juni 2022 um 15:16 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Die Hitze und Trockenheit in den Wochen vor der Ernte liefen Gefahr, der Qualität der Sommerernte zuzusetzen. Marktteilnehmer zeigen sich nun überraschend positiv, teilweise wird sogar von „außergewöhnlich guter“ Qualität des Sesams gesprochen.

Exportpreise beginnen sich zu festigen

Nach und nach trifft die Ware in den Handelsmärkten ein, in der vergangenen Woche wurden Anlieferungen von insgesamt 4.380 mt Sesam registriert, davon kamen 3.592 mt aus Gujarat. Neben ausreichend weißem und schwarzem Sesam berichten Marktteilnehmer auch von vielversprechenden Erträgen in Westbengalen dank größerer Anbauflächen. In dem indischen Bundesstaat wird vorrangig brauner Sesam angebaut, der aufgrund seines unangenehmen Geschmacks nicht als Schälware geeignet ist, sondern vor allem z

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
21.05.2024
DALIAN. Die Preise auf dem chinesischen Kürbiskernmarkt sinken aufgrund mangelnder Nachfrage weiter. Die Frachtpreise klettern indes erneut in die Höhe.
Ölsaaten
16.05.2024
ASTANA. Kasachische Bauern sind mit der Aussaat der diesjährigen Leinsaaternte beschäftigt. Geplant ist eine Erweiterung der Fläche gegenüber 2023. Kasachstans Exporte sind aufgrund der enttäuschenden Ernte 2023 deutlich zurückgegangen.
Ölsaaten
16.05.2024
NEU-DELHI/BRASILIA. Die ersten Säcke aus der Sommerernte treffen auf den indischen Handelsmärkten ein. In Brasilien sind die Bauern derweil mit der Aussaat beschäftigt und hoffen auf eine gute Ernte.
Ölsaaten
15.05.2024
SOFIA/KYIV. Das US-Agrarministerium geht davon aus, dass die weltweite Sonnenblumenkernproduktion 2024/2025 nur 1% größer ausfallen soll als im Vorjahr.