Ölsaaten - Ölsaaten

Sesam: Sommeraussaat deutlich über Vorjahr

5. März 2021 um 10:35 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Im aktuellen Sesam-Tender aus Südkorea ging Indien als großer Sieger hervor, mehr als 70% der angefragten Menge wird von indischen Lieferanten beigesteuert. Derweil geht auch die Aussaat für Indiens Sommerernte gut voran.

Indien entscheidet Tender für sich

Südkorea fragte über den dieswöchigen Tender insgesamt 9.000 mt Sesam in Standard-Qualität an, aufgeteilt auf zwei Lieferfristen zu je 4.500 mt. Am Freitag wurde das Ergebnis bekanntgegeben. Indien konnten sich einen Lieferanteil von insgesamt 6.600 mt sichern, das sind rund 73% der Gesamtmenge. Pakistan (1.200 mt), Niger (600 mt) und Nigeria (600 mt) konnten sich ebenfalls einen Anteil sichern. Sowohl die teuersten als auch die günstigsten Gebote kamen in diesem Fall von indischen Anbietern. 

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
29.02.2024
SOFIA/DALIAN. Chinesische Händler decken die aufkommende Inlandsnachfrage mit günstigeren Importen aus europäischen Anbaugebieten. Im bulgarischen Sonnenblumenkernmarkt ist es derweil vergleichsweise ruhig.
Ölsaaten
29.02.2024
NEU-DELHI. Die Prognosen für die Sommerernte in Gujarat wurden in dieser Woche revidiert. Fehlende Nachfrage aus dem In- und Ausland setzt die Preise im indischen Sesammarkt derweil unter Druck.
Ölsaaten
28.02.2024
OTTAWA/MOSKAU. Agriculture and Agri-Food Canada hat im aktuellen Bericht ein paar Anpassungen bezüglich der Senfsaatsaison 2024/2025 vorgenommen. Starke Konkurrenz und geringere Nachfrage setzen kanadische Senfsaatlieferanten unter Druck.
Ölsaaten
27.02.2024
DALIAN. Da größere Mengen Snow Whites fälschlicherweise als Shine Skins deklariert worden waren, sind die verbleibenden Shine-Skin-Vorräte auf dem chinesischen Kürbiskernmarkt geringer als zunächst angenommen. Die Preise sind nach dem Neujahrsfest gestiegen.