Ölsaaten - Ölsaaten

Sesam: Gute Qualität soll Preise steigen lassen

28. April 2022 um 13:48 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Indische Händler durften einen großen Erfolg bei der Auswertung des dieswöchigen Sesam-Tenders verbuchen. Kleinere Positionen aus der neuen Ernte sollen zudem bereits im indischen Markt verfügbar sein, der Großteil will allerdings erst im Mai erwartet.

Indien kann Tender komplett für sich entscheiden

Südkorea hatte vor zwei Wochen angekündigt, weitere 12.000 mt Sesam über einen neuen Tender einkaufen zu wollen. Dieser fand vor kurzem statt und hat allem Anschein nach vorrangig indischen Exporteuren erfreuliche Ergebnisse beschert. Laut den vorliegen Dokumenten haben indische Unternehmen die drei ausgeschriebenen Positionen in Gänze für sich entscheiden können. Den Zuschlag erhielten die Lieferanten zu Preisen zwischen 1.579 USD/mt und 1.664 USD/mt.    

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.07.2024
CHRUDIM. Tschechische Mohnbauern haben in diesem Jahr gut 10.000 ha mehr besät als in den beiden vergangenen Jahren. Das schürt Hoffnung auf eine gute Ernte, auch wenn die Sorge bleibt, dass sich die heißen und trockenen Temperaturen negativ auf die Ernte auswirken könnten.
Ölsaaten
18.07.2024
NEU-DELHI. Indische Sesamhändler haben mit hohem Konkurrenzdruck zu kämpfen. Derweil verzögert sich der für Anfang Juli erwartete Sesam-Tender um ein paar Wochen.
Ölsaaten
18.07.2024
OTTAWA/BRÜSSEL. Gute Ernteaussichten in Kanada drücken auf die Senfsaatpreise. Käufer halten sich mit anfragen ebenfalls noch zurück.
Ölsaaten
17.07.2024
SOFIA/KYIV. Hitze und Trockenheit machen den Sonnenblumenkernfelder in Teilen Europas zu schaffen. Abwärtskorrekturen der bislang guten Ernteprognosen seien zu erwarten.