Ölsaaten - Ölsaaten

Sesam: Neuer Tender wird im Mai erwartet

7. Mai 2021 07:32, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Aufgrund der hohen täglichen Neuinfektionen ist der Handel im indischen Markt stark zurückgefahren. Viele große…

… Märkte, auf denen Produkte wie Sesam und Gewürze gehandelt werden, sind geschlossen und viele Menschen trauen sich nicht, ihre Häuser zu verlassen. Zwar sei im Gespräch, die Märkte unter strengen Auflagen wieder öffnen zu lassen, konkrete Informationen gibt es von Seiten der Regierung derzeit allerdings nicht. Die geringe Handelsaktivität sorgt derzeit dafür, dass die Preise im indischen Ursprung weitgehend unverändert sind.

Auch die Exportpreise bleiben stabil. Entgegen den Befürchtungen scheinen die für diese Saison u

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
29.09.2022
NEU-DELHI. Indische Sesambauern sehen der Ernte optimistisch entgegen und rechnen mit einem Ertragsplus gegenüber dem Vorjahr. Lediglich in Gujarat könne die Produktion nicht mithalten.
Ölsaaten
28.09.2022
SOFIA/KYIV. In der Ukraine wurden inzwischen gut 15% der prognostizierten Sonnenblumenkernernte eingefahren, während die Sorge in Bulgarien in Anbetracht der enttäuschenden Produktionsergebnisse groß ist. Verschiedene Faktoren sorgen im Markt für enorme Unsicherheit auf der Käufer- und Verkäuferseite.
Ölsaaten
27.09.2022
DALIAN. Die Nachfrage auf dem chinesischen Kürbiskernmarkt ist so schlecht, dass sich selbst die Händler erschrocken zeigen. Zurzeit sind die Aussichten für das restliche Jahr eher pessimistisch, da verschiedene Faktoren gegen eine Steigerung des Kaufinteresses sprechen.
Nüsse
26.09.2022
NEU-DELHI. Da indische Landwirte vermehrt auf lukrativere Agrarprodukte zurückgreifen, fällt die Kharif-Aussaat in diesem Jahr geringer aus. Die Preise verfolgen weiter ihren Abwärtstrend, während die neue Ernte auf den Märkten eintrifft.