Ölsaaten - Ölsaaten

Sesam: Neuer Tender in der kommenden Woche

13. April 2023 um 11:49 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Indische Exporteure bereiten sich auf den bevorstehenden Sesamtender vor, während die Wetterprognosen den guten Ernteaussichten noch einen Strich durch die Rechnung machen könnten.

Akute Nachfrage lässt Preise steigen

Indischer Sesam verfolgt seinen Aufwärtstrend auch in dieser Woche, die Preise steigen sowohl in den einheimischen Handelsmärkten als auch für den Export. Die Bestände gehen zur Neige und täglich treffen in den Handelsmärkte gerade so viel Sesam ein, dass der lokale Handel in der Lage ist, diese Mengen aufzunehmen.

Gleichzeitig hoffen indische Exporteure wieder auf eine Beteiligung am Sesam-Tender. Südkorea plant über die kommende Ausschreibung rund 7.500 mt Sesam einzukaufen,

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.07.2024
CHRUDIM. Tschechische Mohnbauern haben in diesem Jahr gut 10.000 ha mehr besät als in den beiden vergangenen Jahren. Das schürt Hoffnung auf eine gute Ernte, auch wenn die Sorge bleibt, dass sich die heißen und trockenen Temperaturen negativ auf die Ernte auswirken könnten.
Ölsaaten
18.07.2024
NEU-DELHI. Indische Sesamhändler haben mit hohem Konkurrenzdruck zu kämpfen. Derweil verzögert sich der für Anfang Juli erwartete Sesam-Tender um ein paar Wochen.
Ölsaaten
18.07.2024
OTTAWA/BRÜSSEL. Gute Ernteaussichten in Kanada drücken auf die Senfsaatpreise. Käufer halten sich mit anfragen ebenfalls noch zurück.
Ölsaaten
17.07.2024
SOFIA/KYIV. Hitze und Trockenheit machen den Sonnenblumenkernfelder in Teilen Europas zu schaffen. Abwärtskorrekturen der bislang guten Ernteprognosen seien zu erwarten.