Ölsaaten - Ölsaaten

Sesam: Nachfrage verzögert sich

11. Januar 2024 um 10:32 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Üblicherweise ist die indische Inlandsnachfrage nach Sesam in den Wintermonaten hoch, da sich die kalten Temperaturen in dieser Saison erst spät eingestellt haben, ist sie bisher allerdings ungewöhnlich gering. Die indischen Exporte zeigen sich ebenfalls leicht rückläufig.

Geringes Kaufinteresse

Bereits in den vergangenen Monaten sind die indischen Sesampreise immer wieder gefallen, und auch diese Woche verfolgen sie ihren Abwärtstrend. Der Grund für diesen anhaltenden Rückgang ist die extrem schwache Inlandsnachfrage, was vor allem für diese Jahreszeit ausgesprochen ungewöhnlich ist. Die Händler hatten auf einen Nachfrageanstieg vor dem Feiertag Makar Sankrankti gehofft, der dieses Jahr am 15. Januar begangen wird, doch da sich die Wintertemperaturen in Indien erst spät einstellten, brachte das die

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
22.02.2024
SOFIA/KYIV. Die Bauernproteste in Polen behindern weiterhin den Warenfluss ukrainischer Agrargüter. Alle Beteiligten plädieren für eine Lösung, die sowohl die polnischen Erzeuger schützt, aber auch das Handelsgeschäft aufrechthält.
Ölsaaten
22.02.2024
NEU-DELHI. Die aktuelle Ausschreibung aus Südkorea ist zum Abschluss gekommen. Indische Exporteure mussten sich damit abfinden, dass sie trotz hoher Erwartungen keine Chance gegen die Konkurrenz hatten.
Ölsaaten
21.02.2024
CHRUDIM. Die finalen Erntedaten sollen in der kommenden Woche bekanntgegeben werden, Marktteilnehmer rechnen mit Korrekturen gegenüber den bisherigen Schätzungen.
Ölsaaten
21.02.2024
ASTANA. Die bisherigen Produktionsschätzungen für die kasachische Leinsaatproduktion 2023 seitens der Kazakh Grain Union waren bereits enttäuschend, die nun veröffentlichten offiziellen Daten unterbieten dieses Ergebnis sogar noch einmal.