Ölsaaten - Ölsaaten

Sesam: Gute Ernteprognose für große Teile Indiens

25. August 2022 um 12:32 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Indische Händler hatten bereits befürchtet, dass die Sesampreise unabhängig vom Ergebnis des letzten Tenders wenig Bewegung zeigen könnten.

Tender hatte wenig Einfluss

Indische Exporteure haben beim letztwöchigen Sesamtender für 80% der ausgeschriebenen Menge den Zuschlag erhalten, ohne dass dies großen Einfluss auf die Preise hatte. Fehlende Nachfrage und ausreichend Verfügbarkeit verankern die Angebote auf ihrem aktuellen Niveau. Die Exportpreise für geschälten Sesam, 99,98% Reinheit in EU-Qualität liegen aktuell auf einem Niveau von 2.345 USD/mt CIF European Main Ports.

Insgesamt hat Südkorea letzte Woche noch einmal 4.740 mt Sesam eingekauft, die Lief

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
20.06.2024
NEU-DELHI/ISLAMABAD. Gute Ernten in Ländern wie Pakistan setzen den indischen Markt unter Druck. Südkorea ist dank erfolgreicher Ausschreibungen der wichtigste Abnehmer für Sesamlieferungen aus Indien.
Ölsaaten
19.06.2024
SOFIA/KYIV. Der Fokus der Marktteilnehmer liegt auf der neuen Ernte. In der Hoffnung auf Preissenkungen bleibt der Handel allerdings zurückhaltend.
Ölsaaten
19.06.2024
ASTANA/MOSKAU. Experten sind zuversichtlich, dass die Leinsaaternten in Kasachstan und Russland das Vorjahresniveau übertreffen werden. Für Kasachstan entwickelt sich China immer mehr zum wichtigsten Handelspartner.
Ölsaaten
18.06.2024
OTTAWA/KYIV. In Kanada rechnen Experten mit einem Rückgang der Anbaufläche. Günstige Wetterverhältnisse kommen den Erträgen bislang allerdings zugute, jedoch gibt es auch Berichte über Schäden durch Flohkäfer.