Ölsaaten - Ölsaaten

Sesam: Neue Ernte macht zusätzlich Druck

21. März 2024 um 15:31 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Geringe Nachfrage dürfte den indischen Sesammarkt auch in den kommenden Monaten unter Druck setzen. Derweil hat Deutschland seine Sesamimporte aus afrikanischen Ursprüngen in dieser Saison deutlich ausgebaut.

200.000 mt Sesam aus Westbengalen

Neben Gujarat säen auch die Farmer in Westbengalen Sesam zur Sommerernte aus, hier rechnen Marktteilnehmer damit, dass die Ernte im Juni/Juli ein Ergebnis von über 200.000 mt erreichen könnte. Auch in Andhra Pradesh werde eine Sesamernte von 40.000-50.000 mt Sesam erwartet, heißt es von Marktteilnehmern.

Die Nachfrage ist derweil gering und Händler stellen sich darauf ein, dass sich die Preise über die kommenden zwei bis drei Monate nicht festigen dürften. Geschälter Sesam, 99,95% Rei

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.07.2024
CHRUDIM. Tschechische Mohnbauern haben in diesem Jahr gut 10.000 ha mehr besät als in den beiden vergangenen Jahren. Das schürt Hoffnung auf eine gute Ernte, auch wenn die Sorge bleibt, dass sich die heißen und trockenen Temperaturen negativ auf die Ernte auswirken könnten.
Ölsaaten
18.07.2024
NEU-DELHI. Indische Sesamhändler haben mit hohem Konkurrenzdruck zu kämpfen. Derweil verzögert sich der für Anfang Juli erwartete Sesam-Tender um ein paar Wochen.
Ölsaaten
18.07.2024
OTTAWA/BRÜSSEL. Gute Ernteaussichten in Kanada drücken auf die Senfsaatpreise. Käufer halten sich mit anfragen ebenfalls noch zurück.
Ölsaaten
17.07.2024
SOFIA/KYIV. Hitze und Trockenheit machen den Sonnenblumenkernfelder in Teilen Europas zu schaffen. Abwärtskorrekturen der bislang guten Ernteprognosen seien zu erwarten.