Ölsaaten - Ölsaaten

Sesam: Anbaufläche um 8% geschrumpft

16. November 2023 um 15:17 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI/ABUJA. In der zweiten Jahreshälfte ging die Sesamanbaufläche in Indien gegenüber dem Vorjahr um knapp 8% zurück. Hauptanbauregion war Rajasthan, rund ein Drittel der Produktion wurde dem indischen Bundesstaat geerntet.

Ein Drittel kommt aus Rajasthan

Im Auftrag des Indian Oilseeds & Produce Export Promotion Council (IOPEPC) haben die Analysten von RMSI Cropalytic eine umfassende Erhebung der Sesamanbaudaten für die Kharif-Saison 2023 durchgeführt. Der in der zweiten Jahreshälfte angebaute und geerntete Sesam macht in Indien 60-65% der jährlichen Sesamproduktion aus.

Laut den Daten der RMSI Cropalytic ging die Anbaufläche unter Sesam gegenüber dem Vorjahr um 7,6% auf 1,243 ha zurück. Der durchschnittliche Ertrag kommt auf 0,238 mt/ha,

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
20.06.2024
NEU-DELHI/ISLAMABAD. Gute Ernten in Ländern wie Pakistan setzen den indischen Markt unter Druck. Südkorea ist dank erfolgreicher Ausschreibungen der wichtigste Abnehmer für Sesamlieferungen aus Indien.
Ölsaaten
19.06.2024
SOFIA/KYIV. Der Fokus der Marktteilnehmer liegt auf der neuen Ernte. In der Hoffnung auf Preissenkungen bleibt der Handel allerdings zurückhaltend.
Ölsaaten
19.06.2024
ASTANA/MOSKAU. Experten sind zuversichtlich, dass die Leinsaaternten in Kasachstan und Russland das Vorjahresniveau übertreffen werden. Für Kasachstan entwickelt sich China immer mehr zum wichtigsten Handelspartner.
Ölsaaten
18.06.2024
OTTAWA/KYIV. In Kanada rechnen Experten mit einem Rückgang der Anbaufläche. Günstige Wetterverhältnisse kommen den Erträgen bislang allerdings zugute, jedoch gibt es auch Berichte über Schäden durch Flohkäfer.