Ölsaaten - Ölsaaten

Senfsaat: Kasachstan hat Chance auf Produktionsplus

7. Juli 2020 14:53, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NUR-SULTAN. Experten rechnen damit, dass die kasachische Senfsaatproduktion in diesem Jahr trotz kleinerer Anbauflächen steigen könnte.

Kleinere Fläche, höhere Erträge

Die kasachische Senfsaatproduktion unterlag in den vergangenen Jahren erheblichen Schwankungen. Neben den volatilen Hektarerträgen und Anbauflächen können Differenzen dadurch entstehen, dass sich nicht alle Experten einig sind. Im Vergleich zu den offiziellen Agrarbehörden setzen die Experten von Grain&Oilseeds Kazakhstan deutlich kleinere Anbauflächen für die jährliche Ernte an. Allerdings scheint man sich bei den Prognosen für die Saison 2020/2021 vergleichsweise einig zu sein, hier liegen die Angaben zwischen 40.000-43.000 ha. Setzt man den durchschnittlichen Ertrag der vergangenen fünf Jahre an, könnte die Senfsaatproduktion Kasachstans in diesem Jahr auf 18.800 mt steigen, während Grain&Oilseeds Kazakhstan für die Saison 2019/2020 ein Ergebnis von 16.000 mt veranschlagt. Zusätzlich sollen aus der alten Ernte rund 5.200 mt übrigbleiben, so dass die Gesamtverfügbarkeit an kasachischer Senfsaat 2020/2021 auf 25.000 mt steigen könnte.

Senfsaatproduktion Kasachstan

Jahr

ha

mt/ha

mt

2020*

40.000

0,47

18.800

2019

50.000

0,32

16.000

2018

60.000

0,60

36.000

2017

17.000

0,70

11.900

2016

12.000

0,40

4.800

2015

16.000

0,40

6.400

Quelle: Grain&Oilseeds Kazakhstan

*Prognose

Preise tendieren nach unten

Relativ hohe Preise und eine geringere Ernte sorgten dafür, dass die Senfsaatexporte aus Kasachstan in den ersten acht Monaten dieser Saison 75% auf 5.300 mt zurück. Seit Anfang des Jahres haben die Preise allerdings wieder deutlich nachgegeben. Sinapis Alba, 97% Reinheit, EXW Kasachstan wird ab 0,295 EUR/kg gehandelt, während Brassica Nigra, 98% Reinheit auf 0,315 EUR/kg EXW zurückgegangen ist. 

Senfsaatpreise, Kasachstan

Sorte

EUR/kg

Senfsaat, Sinapis Alba, 97% Reinheit

0,295

Senfsaat, Brassica Nigra, 98% Reinheit

0,315

EXW Nordkasachstan

Für mehr Informationen gehen Sie zu: 
Preischart Senfsaat, Brassica Nigra, 98% Reinheit, Kasachstan
Preischart Senfsaat, Sinapis Alba, 97% Reinheit, Kasachstan
weitere Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
01.12.2021
SOFIA/PEKING. Ende November hat die Eurostat noch einmal eine angepasste Schätzung für die EU-Sonnenblumenkernernte veröffentlicht. In China sorgen hohe Inlandsnachfrage aber auch gestiegenes Exportinteresse für steigende Preise.
Ölsaaten
01.12.2021
NEU-DELHI. Marktteilnehmer berichten von einem deutlichen Rückgang der Sesamernte in Indien, weshalb sich die Exporteure nach und nach von ihren Beständen trennen müssen. Indien konnte einen Großteil des aktuellen Tenders für sich entscheiden.
Ölsaaten
30.11.2021
OTTAWA/MOSKAU. Agriculture and Agri-Food Canada hat kürzlich die aktualisierte Prognose für die laufende Saison bekannt gegeben. Die Preiserwartungen wurden hier noch einmal deutlich angehoben und auch die Marktteilnehmer sind verunsichert, wie hoch die Preise noch steigen können. Gleichzeitig hat Deutschland seine Senfsaatimporte im September um 140% gesteigert.
Ölsaaten
29.11.2021
PEKING. Der chinesische Kürbiskernmarkt ist von fehlendem Kaufinteresse gezeichnet. Und Marktteilnehmer gehen davon aus, dass sich dies auch im Dezember kaum ändern wird.