Nüsse

Pinienkerne: Deutschland steigert Einfuhr um 23%

9. März 2022 um 10:22 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

PEKING. Deutschland hat seine Importe von Pinienkernen im vergangenen Jahr um mehr als 20% gesteigert. Sowohl die Lieferungen aus China als auch Russland legten im Jahresvergleich zu.

Lieferungen aus China nehmen wieder Fahrt auf

Deutschland importierte im Jahr 2021 insgesamt 6.907 mt Pinienkerne, fast ein Viertel mehr als im Jahr zuvor. Geringere Ernten in Kombination mit Lieferschwierigkeiten und Verzögerungen als Folge von Anti-Corona-Maßnahmen hatten die Lieferungen aus China anfänglich beeinträchtigt, weshalb die Importe aus Russland im vergangenen Jahr um 74% auf 1.383 mt gestiegen sind. Auch die Einfuhr aus Spanien fiel mit 285 mt im Jahresvergleich um ein Vielfaches höher aus.

Zwischen September und Dezember 2021 normalisierte sich das Verhältnis allerdings wieder. In den ersten vier Monaten der Saison 2021/2022 importierte Deutschland insgesamt 2.399 mt Pinienkerne, gut 400 mt mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Einfuhr aus China lag mit 1.860 mt rund 700 mt über der des Vorjahres, während die Lieferungen aus Russland um knapp 150 mt auf 292 mt zurückgingen. Wie sich letztere im weiteren Verlauf der Saison entwickeln, bleibt vorerst abzuwarten. 

Import Pinienkerne* nach Deutschland in mt

Land

2020

2021

Diff.

China

4.324

4.679

8,2%

Russland

793

1.383

74,4%

Spanien

81

285

251,9%

Türkei

170

164

-3,5%

Andere

232

396

70,7%

Gesamt

5.600

6.907

23,3%

Quelle: Statistisches Bundesamt / Jan-Dez

*08029050 Pinienkerne, frisch oder getrocknet, ohne Schale

Preise tendieren fester

Chinesischen Exporteuren zufolge sind die Preise für Pinienkerne fest mit leichtem Aufwärtstrend. Noch immer sorgt die Corona-Situation für mangelnde Verfügbarkeit. Pinienkerne, Yunan, 1.000 St./100 g liegen aktuell auf einem Niveau von 22.520 USD/mt CFR EMP, für rote Pinienkerne, 650 St./100 g verlangen Händler rund 34.420 USD/mt CFR. 

Pinienkerne, blanchiert

Sorte

USD/mt

Pinienkerne, rot, 650 St./100 g

34.420

Pinienkerne, Zedernüsse, 950 St./100 g

28.320

Pinienkerne, Yunan, 1.000 St./100 g

22.520

CFR EMP

Für mehr Informationen gehen Sie zu: 
Preischarts für Pinienkerne
allgemeine Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
18.04.2024
BRÜSSEL/REUS. Die Einfuhren von Pinienkernen aus Russland sind zwar seit 2022 deutlich zurückgegangen, dennoch nimmt das Land nach wie vor eine Schlüsselposition bei den EU-Importen ein. Die weltweite Produktion ist 2023/2024 stark zurückgegangen.
Nüsse
18.04.2024
ORDU. Nicht nur die TMO, sondern auch Ferrero ist nach wochenlangen Spekulationen in Sachen Haselnüsse in Aktion getreten.
Nüsse
17.04.2024
PEKING/REUS. Wie die aktuellen INC-Schätzungen aufzeigen, bleibt China auch in dieser Saison der wichtigste Walnussproduzent. Die Aussichten für die Ernte 2024 sind ebenfalls vielversprechend.
Nüsse
15.04.2024
SACRAMENTO. Die Nachfrage nach US-Mandeln übertraf im März die Erwartungen der Industrie. Obwohl die Bedingungen für die neue Ernte ausgezeichnet sind, herrscht Unsicherheit. Es wird viel darüber spekuliert, in welche Richtung sich die Preise entwickeln werden.