Sonstige Themen - Unternehmensnachrichten

METRO und Globus treten Retail Trade Group bei

3. August 2020 14:24, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

FRANKFURT/DÜSSELDORF. Die METRO-Gruppe Deutschland und Globus werden neue Mitglieder der Handelskooperation Retail Trade Group (RTG). Dadurch wollen beide Großhändler ihre Wettbewerbssituation stärken und verbesserte Einkaufskonditionen erreichen. Mehr dazu im Beitrag.

Die Metro-Gruppe Deutschland und Globus werden neue Mitglieder der Handelskooperation Retail Trade Group (RTG). Die im April 2017 in Hamburg gegründete Kooperation deutscher Lebensmittel-Groß- und Einzelhändler bündelt die Stärken ihrer Mitglieder in einem gemeinsamen Einkauf für Food FMCG, Non-Food und Ultrafrische sowie in den Bereichen Technischer Einkauf, e-Commerce-Technologien und Supply Chain Management. Die sechs Handelsunternehmen real, Bartels-Langness, Bünting, Netto Stavenhagen, Klaas & Kock und Georg Jos. Kaes hatten die „RTG Retail Trade Group" in Hamburg gegründet. Ein Jahr später wurde der Lebensmittel-Spezialist tegut…gute Lebensmittel GmbH & Co. KG aus Fulda achtes Mitglied. Mit dem Beitritt vom saarländischen Familienunternehmen Globus seit August 2020 zählt das Joint Venture nun neun starke Gesellschafter. Das Großhandelsunternehmen Metro Deutschland bündelt sein Retail-Sortiment bereits seit 2017, dem Jahr der Gründung der Handelskooperation, über die RTG. Nun erfolgt der Beitritt als eigenständiges Mitglied für diesen Sortimentsbereich.

Verbesserte Einkaufskonditionen und Optimierung des Sortiments
„Die Mitgliedschaft in der RTG bietet für Metro viele Vorteile, wie verbesserte Einkaufskonditionen sowie zahlreiche positive Synergieeffekte für die weitere Optimierung unseres Sortiments“, erklärt Klaus Sauer, Geschäftsführer Einkauf, SCM & Marketing bei Metro Deutschland. Die METRO Deutschland GmbH betreibt mit 14.000 Mitarbeitern 103 Großmärkte und 11 Belieferungsdepots in Deutschland. Das Unternehmen ist in 34 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 100.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2018/19 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 27,1 Mrd. EUR. Globus als saarländisches Familienuntern betreibt in Deutschland insgesamt 47 SB-Warenhäuser und beschäftigt rund 19.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 3,38 Mrd. Euro gehören die Globus SB-Warenhäuser in der deutschen Handelslandschaft zu den „Kleinen unter den Großen“. In den Globus-eigenen Meisterbäckereien, Fachmetzgereien und Gastronomien bereiten Mitarbeiter ihren Kunden täglich eine Vielzahl an Produkten selbst zu, hieß es.

RTG will Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit
Die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Lebensmittehandels ist das Hauptanliegen der RTG. Vorhandene sowie neue Lieferanten erhalten regional und bundesweit Zugang zu mehr Verkaufsflächen und erzielen so eine größere Marktdurchdringung. Kunden profitieren von einer größeren Produktauswahl, besseren Serviceleistungen und grundsätzlich günstigeren Preisen. Die neun Handelsunternehmen der RTG mit insgesamt 119.000 Mitarbeitern vertreten bundesweit rund 443 Warenhäuser und C+C Märkte, 492 Verbrauchermärkte und über 2.200 Supermärkte und Tankstellen. Die Partner der RTG versorgen täglich mit ihren Produkten eine Gesamtverkaufsfläche von über 4 Millionen Quadratmetern. Die Bündelung der Handelswaren betreffen als ersten Bereich „Food FFMCG“ mit Produkten des täglichen Bedarfs, z.B. Grundnahrungsmittel, Konserven, als zweiten „Ultrafrische“ mit Produkten wie Obst und Gemüse, Fleisch, Wurst- und Käsewaren, Ready-To-Eat und Convenience und als dritten Non-Food.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Unternehmensnachrichten
14.01.2022
FRANKFURT. Informationen aus Backbranche und Fachhandel. Durch die Corona-Pandemie gehen mehr Bäckereien online und erwirtschaften vielfach bessere Umsätze. Dat Backhus und Online-Supermarkt Farmy sind gute Beispiele hierfür. Bahlsen-Chef verlässt das Unternehmen.
Unternehmensnachrichten
28.12.2021
BERLIN. Den Koalitionsvertrag der neuen Ampelregierung sieht das deutsche Bäckerhandwerk eher mit Skepsis. Statt Entbürokratisierung und Aufbruchssignal für die heimische Wirtschaft bleibt vieles vage. Positiv sei jedoch die Abschaffung der EEG-Umlage bis 2023 zu bewerten.
Unternehmensnachrichten
24.12.2021
SEEHEIM. Das Team von Mundus Agri wünscht Ihnen erholsame Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr. Zum Abschluss möchte sich Geschäftsführer Jakob Megow noch einmal persönlich bedanken.
Unternehmensnachrichten
23.12.2021
FRANKFURT. Informationen aus Backbranche und Fachhandel. Die Lebensmittelbranche bereitet sich mit Pandemieplänen auf die Ausbreitung der Corona-Variante Omikron vor. Coppenrath & Wiese präsentiert ein neues Geschäftsfeld. Neues Forschungsprojekt zur Acrylamid-Problematik initiiert.