Nüsse

Mandeln: Spaniens Produktion soll um fast 50% steigen

6. Juli 2023 um 15:42 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MADRID/CANBERRA. Die Mesa Nacional de Frutos Secos hat kürzlich optimistische Prognose für die spanische Mandelernte 2023 veröffentlicht. Derweil erzielen die Mandelexporte aus Australien erneut einen Rekord nach dem anderen.

538.353 ha Mandeln in Spanien

In der Saison 2022/2023 erlitt Spaniens Mandelernte einen Rekordertragseinbruch aufgrund ungünstiger Witterungsverhältnisse auf schätzungsweise 60.000 mt geschälte Mandeln. In diesem Jahr sind die Prognosen deutlich positiver, nicht zuletzt deswegen, da rund 16.000 ha künstlich bewässerter Fläche hinzugekommen sind, bewirtschaftet werden die zusätzlichen Flächen in Extremadura, Kastilien-La Mancha und Andalusien. Aufgrund der Trockenheit in Spanien wurde die Bekanntgabe der Produktionssch&aum

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
11.06.2024
YAMOUSSOUKRO/NEU-DELHI. Das weltweit führende Erzeugerland Elfenbeinküste hat das Ausfuhrverbot für rohe Cashewnüsse teilweise aufgehoben. Kambodscha hat seine Ausfuhren nach Vietnam erhöht. Indien steht eine gemischte Saison bevor.
Nüsse
10.06.2024
BRÜSSEL/MANILA. Frachtratenspekulationen sind nach wie vor ein heißes Thema auf dem Kokosmarkt, doch diese Preisblase könnte platzen. Die Nachfrage in Europa ist rückläufig.
Nüsse
10.06.2024
NEU-DELHI/PEKING. Alles an der aktuellen Situation in China deutet derzeit daraufhin, dass das Land die Nachfrage nach Erdnüssen so weit wie möglich aus eigenem Anbau decken will. Das macht sich auch auf dem indischen Markt bemerkbar.
Nüsse
03.06.2024
SANTIAGO. Chile erlebte ein schwaches Ende der Exportsaison für Walnüsse. Die starke Nachfrage in Indien stützte die Verschiffungen. Die Aussichten für 2024/2025 sind alles andere als ermutigend.