Nüsse

Mandeln: Ertragsrückgänge sind erkennbar

20. Oktober 2021 um 09:00 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SACRAMENTO/MADRID. Marktteilnehmer sind vorsichtig mit Kontraktabschlüssen, da sich bei der US-Mandelernte wie erwartet deutlich geringere Hektarerträge abzeichnen. Noch sorgen verschiedene Faktoren allerdings dafür, dass auch die Nachfrage zurückhaltend ist. Das zeigt sich auch bei den Preisentwicklungen im europäischen Spotmarkt.

Experten halten NASS-Prognose für realistisch

Da bisher rund 1,5% mehr Mandeln aus der neuen US-Ernte im Markt registriert wurden als letztes Jahr um diese Zeit, halten Marktteilnehmern ein Erreichen der Produktionsschätzung des National Agricultural Statistics Service von 1,27 Mio. mt Mandeln ohne Schale nicht für ausgeschlossen. Das wären dennoch gut 100.000 mt weniger die 1,38 Mio. mt große Rekordernte des Vorjahres, denn bei den bisherigen Ergebnissen zeichnet sich ein deutlicher Rückgang des Hektarertrages ab, der nicht z

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
24.07.2024
FRESNO/TEHERAN. In den USA dürfte die diesjährige Ernte nicht ganz das Volumen des Vorjahrs erreichen, aber dennoch gut ausfallen. Die iranischen Preise sinken weiter, während Deutschland seine Einfuhren erheblich gesteigert hat.
Nüsse
24.07.2024
CANBERRA/KAPSTADT. Die südafrikanischen Macadamiaerzeuger zeigen sich bezüglich der Ernte 2024 sehr optimistisch. In Australien mussten die Schätzungen leicht korrigiert werden, insgesamt scheint die Lage auf dem internationalen Markt aber vielversprechend.
Nüsse
23.07.2024
MANILA. Während die Ausfuhren philippinischer Kokosprodukte im Jahresvergleich gesunken sind, trotzdem Kokosraspel diesem Abwärtstrend. Konkurrenzdruck und die Lage im Roten Meer machen den Exporteuren schwer zu schaffen.
Nüsse
22.07.2024
NEU-DELHI/AUSTIN. Obwohl die US-Anbaugebiete im Südwesten mit teils starken Regenfällen zu kämpfen hatten, sind die Erzeuger in Teilen von Texas weiterhin mit Trockenheit und Wassermangel konfrontiert. In Indien könnten die Preise bald Unterstützung erhalten.