Ölsaaten - Ölsaaten

Leinsaat: Zahl der Akkreditierungen für China-Exporte erneut gestiegen

30. Juli 2020 13:17, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NUR-SULTAN. China und Kasachstan bauen ihre Handelsbeziehungen stetig aus. Am 30. Juli wurde bekanntgegeben, dass weitere kasachische Unternehmen für Leinsaatlieferungen nach China lizenziert wurden.

103 lizensierte Unternehmen

Nach aktuellem Stand dürfen ganze 103 kasachische Unternehmen – davon 78, die auf Empfehlung der Regierung aufgenommen wurden – zukünftig Leinsaat von Kasachstan nach China exportieren. Damit löst sich China zusehends von seinen Handelsbeziehungen mit kanadischen Leinsaatexporteuren, während der kasachische Markt nicht von den Abnehmern in Westeuropa abhängig ist. 

Russland übernimmt das Ruder

Zwischen September 2019 und Mai 2020 importierte Deutschland 124.422 mt Leinsaat (Zolltarifnummer 12040090 Leinsamen, auch geschrotet (ausg. zur Aussaat)), rund 12% weniger als im Vorjahreszeitraum. Während die Lieferungen aus Russland im Jahresvergleich einen deutlichen Zuwachs verzeichnen, schrumpfte das Importvolumen kasachischer Ware um ein knappes Drittel. 

Import Leinsaat nach Deutschland in mt

Land

2018/19

2019/20

Diff.

Russland

35.501

44.296

24,8%

Kasachstan

47.316

32.724

-30,8%

Polen

9.895

10.911

10,3%

Frankreich

22.215

9.608

-56,7%

Belgien

8.936

8.838

-1,1%

Niederlande

3.470

5.254

51,4%

Kanada

3.494

3.356

-3,9%

Österreich

1.671

2.016

20,6%

Indien

2.346

2.005

-14,5%

Ukraine

772

890

15,3%

Andere

6.024

4.524

-24,9%

Gesamt

141.640

124.422

-12,2%

Quelle: Statistisches Bundesamt / Sep-Mai

Alte und neue Ernte gleichen sich an

Die Preisunterschiede für alte und neue Ernte sind kaum spürbar und braune Leinsaat, 99,9% Reinheit ist zu Preisen von 560-580 EUR/mt DDP Deutschland zu bekommen. Lieferungen aus der Ernte 2020 sollen Ende September möglich sein. 

Leinsaat, braun

Qualität

EUR/kg

Osteuropa, 99,9%, Ernte 2019, DDP DE

0,565

Osteuropa, 99,9%, Ernte 2020, DDP DE

0,575

Kanada, 97%, EXW Manitoba, Ernte 2019

0,345

Quelle: Handel

Für mehr Informationen gehen Sie zu:
Preischart für Leinsaat, braun, 99.9% Reinheit, Osteuropa
weitere Preischarts

Angehängte Dateien

Dateisymbol
Preischart Leinsaat, 99,9%, Osteuropa

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
01.12.2021
SOFIA/PEKING. Ende November hat die Eurostat noch einmal eine angepasste Schätzung für die EU-Sonnenblumenkernernte veröffentlicht. In China sorgen hohe Inlandsnachfrage aber auch gestiegenes Exportinteresse für steigende Preise.
Ölsaaten
01.12.2021
NEU-DELHI. Marktteilnehmer berichten von einem deutlichen Rückgang der Sesamernte in Indien, weshalb sich die Exporteure nach und nach von ihren Beständen trennen müssen. Indien konnte einen Großteil des aktuellen Tenders für sich entscheiden.
Ölsaaten
30.11.2021
OTTAWA/MOSKAU. Agriculture and Agri-Food Canada hat kürzlich die aktualisierte Prognose für die laufende Saison bekannt gegeben. Die Preiserwartungen wurden hier noch einmal deutlich angehoben und auch die Marktteilnehmer sind verunsichert, wie hoch die Preise noch steigen können. Gleichzeitig hat Deutschland seine Senfsaatimporte im September um 140% gesteigert.
Ölsaaten
29.11.2021
PEKING. Der chinesische Kürbiskernmarkt ist von fehlendem Kaufinteresse gezeichnet. Und Marktteilnehmer gehen davon aus, dass sich dies auch im Dezember kaum ändern wird.