Ölsaaten - Ölsaaten

Leinsaat: Regenfälle erschweren Ernte

19. August 2020 08:26, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NUR-SULTAN. Während in Kasachstan die Ernte mittlerweile begonnen hat, machen widrige Wetterbedingungen den Farmern Probleme. Marktteilnehmer berichten zudem, dass die Rohware der alten Ernte so gut wie ausverkauft ist.

Erst Trockenheit, jetzt Regen

In Kasachstan wurde in einigen Gegenden früh mit dem Ernteprozess begonnen. Schwierigkeiten macht den Farmern dabei vor allem das Wetter. Während sie in den vergangenen Monaten mit einer gebietsweise stark ausgeprägten Trockenheit zu kämpfen hatten, erschweren intervallartige Regenfälle zurzeit die Ernte. Trotzdem wird laut des Marktanalysten Oil World mit Erträgen von rund 1,1 Mio. mt gerechnet, was an der vergrößerten Anbaufläche liegt.

China wartet ab

Kasa

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
02.12.2021
OTTAWA/NUR-SULTAN. Der aktuelle Leinsaatbericht von Agriculture and Agri-Food Canada bringt keine Erleichterung für den Markt. In Osteuropa haben sich die Leinsaatpreise auf ihrem hohen Niveau stabilisiert.
Ölsaaten
02.12.2021
CHRUDIM. Die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage reduzieren die Handelsaktivität im tschechischen Blaumohnmarkt, wovon sich die Preise jedoch unbeeindruckt zeigen. Ersten Informationen zufolge könnten die Blaumohnbauern im kommenden Jahr eine ähnliche Fläche besähen wie 2021.
Ölsaaten
01.12.2021
SOFIA/PEKING. Ende November hat die Eurostat noch einmal eine angepasste Schätzung für die EU-Sonnenblumenkernernte veröffentlicht. In China sorgen hohe Inlandsnachfrage aber auch gestiegenes Exportinteresse für steigende Preise.
Ölsaaten
01.12.2021
NEU-DELHI. Marktteilnehmer berichten von einem deutlichen Rückgang der Sesamernte in Indien, weshalb sich die Exporteure nach und nach von ihren Beständen trennen müssen. Indien konnte einen Großteil des aktuellen Tenders für sich entscheiden.