Ölsaaten - Ölsaaten

Leinsaat: Deutschland steigert Einfuhr aus Kanada um das Sechsfache

22. Juli 2021 um 11:34 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

OTTAWA/NUR-SULTAN. In den kanadischen Anbaugebieten herrschen noch immer Hitze und Trockenheit vor, im Vergleich zu anderen Agrarrohstoffen kann Leinsaat allerdings besser mit diesem Wetter umgehen. Die aktuellen Einfuhrdaten nach Deutschland zeigen derweil, dass Kanada sich zum ernstzunehmenden Konkurrenten für osteuropäische Ursprünge mausert.

Erträge könnten unter Trockenheit leiden

Wie die Experten in Manitoba berichten, befindet die Leinsaaternte in unterschiedlichen Entwicklungsstadien. Während die Felder in manchen Regionen noch in voller Blüte stehen, bilden sich in anderen Regionen bereits die Samenkapseln aus. Zwar tolerierten die Leinsaatpflanzen die trockene Hitze besser als andere Agrarrohstoffe, dennoch sei nicht auszuschließen, dass aufgrund der Dürre weniger Leinsamen in den Kapseln ausgebildet wird, was einen geringeren Ertrag zur Folge hätte, so die Expe

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
22.02.2024
SOFIA/KYIV. Die Bauernproteste in Polen behindern weiterhin den Warenfluss ukrainischer Agrargüter. Alle Beteiligten plädieren für eine Lösung, die sowohl die polnischen Erzeuger schützt, aber auch das Handelsgeschäft aufrechthält.
Ölsaaten
22.02.2024
NEU-DELHI. Die aktuelle Ausschreibung aus Südkorea ist zum Abschluss gekommen. Indische Exporteure mussten sich damit abfinden, dass sie trotz hoher Erwartungen keine Chance gegen die Konkurrenz hatten.
Ölsaaten
21.02.2024
CHRUDIM. Die finalen Erntedaten sollen in der kommenden Woche bekanntgegeben werden, Marktteilnehmer rechnen mit Korrekturen gegenüber den bisherigen Schätzungen.
Ölsaaten
21.02.2024
ASTANA. Die bisherigen Produktionsschätzungen für die kasachische Leinsaatproduktion 2023 seitens der Kazakh Grain Union waren bereits enttäuschend, die nun veröffentlichten offiziellen Daten unterbieten dieses Ergebnis sogar noch einmal.