Ölsaaten - Ölsaaten

Leinsaat: Deutschland steigert Einfuhr aus Kanada um das Sechsfache

22. Juli 2021 11:34, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

OTTAWA/NUR-SULTAN. In den kanadischen Anbaugebieten herrschen noch immer Hitze und Trockenheit vor, im Vergleich zu anderen Agrarrohstoffen kann Leinsaat allerdings besser mit diesem Wetter umgehen. Die aktuellen Einfuhrdaten nach Deutschland zeigen derweil, dass Kanada sich zum ernstzunehmenden Konkurrenten für osteuropäische Ursprünge mausert.

Erträge könnten unter Trockenheit leiden

Wie die Experten in Manitoba berichten, befindet die Leinsaaternte in unterschiedlichen Entwicklungsstadien. Während die Felder in manchen Regionen noch in voller Blüte stehen, bilden sich in anderen Regionen bereits die Samenkapseln aus. Zwar tolerierten die Leinsaatpflanzen die trockene Hitze besser als andere Agrarrohstoffe, dennoch sei nicht auszuschließen, dass aufgrund der Dürre weniger Leinsamen in den Kapseln ausgebildet wird, was einen geringeren Ertrag zur Folge hätte, so die Expe

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
22.09.2022
CHRUDIM. Sind die Monate zwischen neuer Ernte und dem Jahreswechsel üblicherweise mit die aktivsten im tschechischen Blaumohnmarkt, so war es in den vergangenen Wochen ungewöhnlich ruhig. Derweil legten Deutschlands Importe zum Ende der Saison noch einmal etwas zu.
Ölsaaten
22.09.2022
NEU-DELHI. Die anhaltenden Regenfälle in Gujarat bereiten den indischen Erzeugern weiterhin Sorge. Gute Inlandsnachfrage vor den Feiertagen nächsten Monat lassen derweil auch die Exportpreise steigen.
Ölsaaten
22.09.2022
SOFIA/KYIV. Coceral hat diese Woche seine aktualisierte Prognose für die EU-Sonnenblumenkernernte veröffentlicht. Gegenüber den Mai-Schätzungen wurden die Erwartungen um knapp 16% reduziert.
Ölsaaten
19.09.2022
DALIAN. Da die Preisunterschiede zunehmend größer werden, prüfen immer mehr Käufer, ob sie ihre Shine-Skin-Käufe durch GWS-Kerne ersetzen können. Die Landwirte werden indes unruhig, da die Nachfrage sich nicht zu ihren Gunsten entwickelt.