Ölsaaten - Ölsaaten

Leinsaat: Anbaukorrektur in Kanada

15. Juli 2020 15:16, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

OTTAWA/NUR-SULTAN. StatsCan hat die Anbauschätzungen für die kanadische Leinsaaternte 2020 erneut reduziert. Im Jahresvergleich soll eine…

… 3% geringere Fläche besät worden sein, das entspricht einem Rückgang von 379.000 ha auf 369.000 ha. Rechnet man mit einer entsprechend geringeren Erntefläche von 345.000-350.000 ha, sollte der Ertrag mit 1,45-1,50 mt/ha dennoch ausreichen, um gegenüber 2019 ein Produktionsplus von 486.000 mt (2019) auf 500.000-525.000 mt (2020) erzielen zu können.

SaskFlax beichtet im Juli-Report, dass seit Saisonstart insgesamt 258.186 mt Leinsaat aus Kanada exportiert wurden, rund 110.000 mt bzw. 30% weniger als im Vorjahreszeitraum. Hauptabnehmer war China mit 107.141 mt (-45%), gefolgt von den USA mit 81.824 mt (-28%) und Europa mit 43.093 mt (+23%). Zum Vergleich: Der Exportdurchschnitt der vergangenen fünf Jahre liegt für diesen Zeitraum bei 478.287 mt und für die Lieferungen nach China bei 270.000 mt. Diese Entwicklung zeigt deutlich den Einfluss des russischen und kasachischen Leinsaatanbaus auf Kanadas Exporthandel. 

Prompte Lieferungen vergleichsweise teuer

Auch in diesem Jahr sollen in Russland und Kasachstan wieder große Mengen Leinsaat angebaut werden, allerdings fürchten Marktteilnehmer, dass sich die Trockenheit in Teilen der Anbauregionen negativ auf Ertrag und Qualität auswirken könnte. Spotangebote für braune Leinsaat, 99,9% tendieren auf einem Niveau von 0,58-0,60 EUR/kg DDP Deutschland und sind damit deutlich teurer als in den letzten Jahren um diese Zeit. Preisindikationen aus der neuen Ernte sind rund 0,03 EUR/kg günstiger. Derweil ist gelbe Leinsaat, Ernte 2019 für 0,79 EUR/kg DDP Deutschland zu bekommen. In Kanada notieren die Rohwarenpreise stabil, ausländische Käufer können allerdings von dem aktuell stärkeren Euro profitieren. 

Leinsaat, Ernte 2019

Qualität

EUR/kg

braun, 99,9%, Osteuropa, DDP DE

0,580-0,600

gelb, 99,9%, Osteuropa, DDP DE

0,790

braun, 97% Reinheit, Kanada, EXW Manitoba

0,344

Quelle: Handel

Für mehr Informationen gehen Sie zu:
Preischart für Leinsaat, braun, 99.9% Reinheit, Osteuropa
weitere Preischarts

Angehängte Dateien

Dateisymbol
Preischart Leinsaat, 99,9%, Osteuropa

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
02.12.2021
OTTAWA/NUR-SULTAN. Der aktuelle Leinsaatbericht von Agriculture and Agri-Food Canada bringt keine Erleichterung für den Markt. In Osteuropa haben sich die Leinsaatpreise auf ihrem hohen Niveau stabilisiert.
Ölsaaten
02.12.2021
CHRUDIM. Die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage reduzieren die Handelsaktivität im tschechischen Blaumohnmarkt, wovon sich die Preise jedoch unbeeindruckt zeigen. Ersten Informationen zufolge könnten die Blaumohnbauern im kommenden Jahr eine ähnliche Fläche besähen wie 2021.
Ölsaaten
01.12.2021
SOFIA/PEKING. Ende November hat die Eurostat noch einmal eine angepasste Schätzung für die EU-Sonnenblumenkernernte veröffentlicht. In China sorgen hohe Inlandsnachfrage aber auch gestiegenes Exportinteresse für steigende Preise.
Ölsaaten
01.12.2021
NEU-DELHI. Marktteilnehmer berichten von einem deutlichen Rückgang der Sesamernte in Indien, weshalb sich die Exporteure nach und nach von ihren Beständen trennen müssen. Indien konnte einen Großteil des aktuellen Tenders für sich entscheiden.