Ölsaaten - Ölsaaten

Kürbiskerne: Spekulanten wollen Ware freigeben

30. Januar 2023 um 14:11 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

DALIAN. Aus dem chinesischen Markt wird berichtet, dass die Spekulanten, die einen Großteil der Shine Skins in ihren Lagern horten, bereit sind, große Mengen zum Verkauf freizugeben. Sollte dieser Fall eintreten, würde sich das in erheblichem Maße auf die Preise auswirken.

Spannende Entwicklung

Die Rohwarenpreise auf dem chinesischen Kürbiskernmarkt halten sich vorerst stabil, was nicht zuletzt daran liegt, dass die meisten Marktteilnehmer sich zurzeit noch im Urlaub im Zuge des Neujahrsfestes befinden und der Handel deshalb stark eingeschränkt ist. Bis zum Ende der Woche dürfte sich die Lage allerdings wieder weitgehend normalisiert haben. Spannende Neuigkeiten gibt es trotzdem aus dem Shine-Skin-Markt: Berichten zufolge sollen die Spekulanten, die über eine große Menge der Ware verfügen, bereit sein, i

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.07.2024
CHRUDIM. Tschechische Mohnbauern haben in diesem Jahr gut 10.000 ha mehr besät als in den beiden vergangenen Jahren. Das schürt Hoffnung auf eine gute Ernte, auch wenn die Sorge bleibt, dass sich die heißen und trockenen Temperaturen negativ auf die Ernte auswirken könnten.
Ölsaaten
18.07.2024
NEU-DELHI. Indische Sesamhändler haben mit hohem Konkurrenzdruck zu kämpfen. Derweil verzögert sich der für Anfang Juli erwartete Sesam-Tender um ein paar Wochen.
Ölsaaten
18.07.2024
OTTAWA/BRÜSSEL. Gute Ernteaussichten in Kanada drücken auf die Senfsaatpreise. Käufer halten sich mit anfragen ebenfalls noch zurück.
Ölsaaten
17.07.2024
SOFIA/KYIV. Hitze und Trockenheit machen den Sonnenblumenkernfelder in Teilen Europas zu schaffen. Abwärtskorrekturen der bislang guten Ernteprognosen seien zu erwarten.