Ölsaaten - Ölsaaten

Kürbiskerne: Lieferanten verzweifeln an horrenden Frachtraten

25. Juni 2024 um 11:09 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

DALIAN. Die extrem hohen Frachtraten machen den chinesischen Lieferanten das Leben schwer, vor allem, wenn langfristige Verträge abgeschlossen werden sollen. Die Nachfrage nach Shine Skins ist für diese Jahreszeit ungewöhnlich groß.

Alte Ernte ist weiterhin gefragt

Die Rohwarenpreise auf dem chinesischen Shine-Skin-Markt sind in der vergangenen Woche leicht gestiegen, da die Nachfrage auf dem Inlandsmarkt angezogen hat. Üblicherweise ist das Kaufinteresse hier im Juni und Juli eher schwach, dieses Jahr ist die Situation allerdings anders. Vor allem die Hersteller von Backwaren und Snacks kaufen in diesem Jahr mehr Kürbiskerne als in den Vorjahren, sodass der Preis nicht wie üblich fällt, sondern seit zwei Wochen sogar steigt. Zudem steht Mitte September das Mondfest an und d

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.07.2024
CHRUDIM. Tschechische Mohnbauern haben in diesem Jahr gut 10.000 ha mehr besät als in den beiden vergangenen Jahren. Das schürt Hoffnung auf eine gute Ernte, auch wenn die Sorge bleibt, dass sich die heißen und trockenen Temperaturen negativ auf die Ernte auswirken könnten.
Ölsaaten
18.07.2024
NEU-DELHI. Indische Sesamhändler haben mit hohem Konkurrenzdruck zu kämpfen. Derweil verzögert sich der für Anfang Juli erwartete Sesam-Tender um ein paar Wochen.
Ölsaaten
18.07.2024
OTTAWA/BRÜSSEL. Gute Ernteaussichten in Kanada drücken auf die Senfsaatpreise. Käufer halten sich mit anfragen ebenfalls noch zurück.
Ölsaaten
17.07.2024
SOFIA/KYIV. Hitze und Trockenheit machen den Sonnenblumenkernfelder in Teilen Europas zu schaffen. Abwärtskorrekturen der bislang guten Ernteprognosen seien zu erwarten.