Trockenfrüchte

Kokosraspel: Weitere Verzögerungen bei Produktion und Lieferung

23. Juni 2021 um 10:34, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MANILA. Die Corona-Beschränkungen auf den Philippinen und die Schwierigkeiten, mit denen asiatische Exporteure konfrontiert sind, führen zu erheblichen Lieferverzögerungen. Die Aussichten für die nahe Zukunft sind dabei eher düster.

Europäische Lager sind leer

Wie dem aktuellen Bericht der Experten von T.M. Duché zu entnehmen ist, sind die Produzenten auf den Philippinen zurzeit noch immer vier bis sechs Wochen im Rückstand. Ein Großteil der Firmen hat sich deshalb dazu entschlossen, das Aufholen der alten Aufträge dem Verkauf neuer Positionen vorzuziehen. Auf den Philippinen gelten nach wie vor strikte Covid-Beschränkungen, was sich vor allem auf den Personalbestand auswirkt. Das führt wiederum dazu, dass die verarbeitenden Fabriken neben dem eige

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
30.01.2023
NEU-DELHI. Der Mangel an Sesamöl lässt viele Käufer im In- und Ausland auf die beliebte Alternative Erdnussöl umsteigen. Die höhere Nachfrage lässt auch die Preise steigen. Gute Nachrichten gibt es in Bezug auf die Einfuhrzölle.
Nüsse
25.01.2023
MADRID/SACRAMENTO. Obwohl die spanischen Mandelausfuhren im November einen Aufschwung erlebten, sind die Einbußen immer noch viel höher als in Kalifornien. Der Wettbewerb zwischen Spanien und Kalifornien bleibt hart, wobei Spekulationen über die Wasserversorgung und die Wechselkurse derzeit oberste Priorität haben.
Trockenfrüchte
24.01.2023
AYDIN. Der Wetterumschwung soll bessere Voraussetzungen für die diesjährigen Erträge schaffen. Die Exporte können das Vorjahresniveau übertreffen.
Trockenfrüchte
24.01.2023
MALATYA. In der türkischen Region Malatya, dem Hauptanbaugebiet für Trockenaprikosen, kommt das Wetter der Entwicklung der Früchte zugute, ganz risikofrei ist es allerdings nicht. Der Ramadan beflügelt derweil den Export.