Trockenfrüchte

Kokosraspel: Lieferzögerungen durch drohende Streiks in Frankreich

1. Februar 2021 12:05, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MANILA/PARIS. Während die philippinischen Fabriken bei der Produktion langsam aufholen, stehen bereits neue Schwierigkeiten an: In Frankreich sind Streiks angekündigt, die sich auch auf Arbeiten an den Häfen auswirken sollen.

Frachtpreise gesunken

Die Experten von T.M. Duché berichten, dass ein wenig Entspannung in die Lage der extrem hohen Frachtkosten gekommen ist. Während die Verschiffung eines 40‘ FCL Mitte Januar teilweise bis zu 16.000 USD gekostet hatte, sind die Preise auf rund 10.000 USD gesunken, was immer noch deutlich über den gewöhnlichen 2.000 USD liegt. Wann die Frachtpreise wieder ein normales Level erreichen, bleibt ungewiss – Marktteilnehmer befürchten allerdings, dass sich die hohe Preislage bis in das dritte Quartal hinein halten

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
10.08.2022
HANOI. Der ursprüngliche Plan der vietnamesischen Cashew-Industrie war es, 2022 Cashewkerne im Wert von 3,8 Mrd. USD zu exportieren. Diverse Schwierigkeiten sorgen allerdings dafür, dass dieses Exportziel nun nach unten korrigiert werden soll.
Nüsse
10.08.2022
KERMAN. Nach Frost und Dürre haben die iranischen Pistazienfarmer nun mit den Auswirkungen starker Regenfälle zu kämpfen, die ersten Schätzungen nach zu erheblichen Schäden geführt haben könnten. Auch die Bewässerung ist dadurch gefährdet.
Trockenfrüchte
09.08.2022
MALATYA. Sowohl die Rohwaren- als auch die Exportpreise für neuerntige Ware haben im Vergleich zu letzter Woche merklich angezogen. Was die Preisentwicklung angeht, werden auch die kommenden Wochen spannend bleiben.
Trockenfrüchte
09.08.2022
AYDIN/TEHERAN. In den kommenden Wochen werden sich die Wetterbedingungen als besonders entscheidend für die diesjährige Trockenfeigenproduktion herausstellen. Die Ernte frischer Feigen ist sowohl in der Türkei als auch im Iran in vollem Gange.