Hülsenfrüchte

Kichererbsen: Unterschiedliche Preisentwicklungen

13. November 2023 um 10:18 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI/OTTAWA. In Indien kam es im Laufe der Saison zu deutlichen Preiserhöhungen, was vor allem an der Knappheit der verfügbaren Ware liegt. Auch in Kanada ist die Ernte klein ausgefallen, allerdings halten sich die Käufer hier vorerst noch zurück.

Diwali legt Handel lahm

Erneut schaffen es die Kichererbsenpreise in Indien, im Vergleich zur Vorwoche um moderate 5 USD/mt nach oben zu klettern. Die Warenknappheit und die erhöhte Nachfrage im Zuge des Diwali-Festes, das seit Sonntag (12.11.) begangen wird, schaffen es, die Preise gut zu stützen. Das gilt nicht nur für die indische Ware, die aus Mexiko importierten Kichererbsen zeichnen ein ähnliches Bild ab. Insgesamt sieht sich der Markt aktuell mit einigen Schwierigkeiten konfrontiert; so wurde ein Großteil der Ernte bereits exportiert

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Obst und Gemüse
11.06.2024
ANKARA. Die Türkei hat auf dem Gebiet Getreide, Hülsenfrüchte und Ölsaaten einen neuen Rekordexport aufgestellt – Experten betonen allerdings, dass dies nur durch eine große Importmenge möglich ist.
Hülsenfrüchte
10.06.2024
NEU-DELHI/OTTAWA. Eine große Produktion in Indien trifft auf eine derzeit schwache Nachfrage, sodass die Preise nur wenig Unterstützung erhalten.
Obst und Gemüse
05.06.2024
PEKING. Während die Preise für rote Kidneybohnen in China regelrecht in die Höhe geschossen sind, sieht es bei schwarzen Kidneybohnen anders aus. Auf dem Mungbohnenmarkt zieht die Nachfrage langsam an.
Hülsenfrüchte
03.06.2024
NEU-DELHI/OTTAWA. Regenfälle haben in Kanada dafür gesorgt, dass die Aussaat hinter dem Durchschnitt der letzten Jahre zurückliegt – dies könnte sogar in einer kleineren Anbaufläche resultieren. In Indien steigen die Preise währenddessen weiter.