Hülsenfrüchte

Kichererbsen: Regierung hält Bestände weiter zurück

22. August 2022 um 10:40 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI/OTTAWA. Der indische Verband NAFED hält im Auftrag der Regierung weiterhin seine großen Kichererbsenbestände zurück – dies könnte sich unter gewissen Umständen aber bald ändern. In Kanada bereiten die Landwirte indes die Ernte vor.

Weitere Preissteigerungen haben Konsequenzen

Die Preise für indische Kichererbsen befinden sich nach wie vor im Aufwärtstrend und sind erneut um 30 USD/mt gestiegen. Die National Agricultural Cooperative Marketing Federation of India Ltd. (NAFED) verfügt Händlern zufolge noch über knapp 3,2 Mio. mt an Lagerbeständen, von denen 2,5 Mio. mt frische Kichererbsen sein sollen. Da der derzeitige Inlandspreis unter dem Mindeststützpreis liegt, haben sie es auch nicht eilig, die Ware zum Verkauf freizugeben. Sollten die Preise al

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Hülsenfrüchte
22.07.2024
NEU-DELHI/OTTAWA. Die Lagerbeschränkungen für Kabuli-Kichererbsen hatten in Indien für hitzige Diskussionen gesorgt – nun hat die Regierung eingelenkt. In Kanada steht zurzeit die Qualität der neuen Ernte im Fokus.
Hülsenfrüchte
15.07.2024
NEU-DELHI. Die günstigen internationalen Preise drücken auf den indischen Kichererbsenmarkt, und die Händler zeigen sich bezüglich Preiserhöhungen wenig optimistisch. Die Feuchtigkeit während der Regenzeit könnte zu zusätzlichen Problemen führen.
Obst und Gemüse
10.07.2024
PEKING. Durch die für die Verkäufer attraktiven Preise sollen die Anbauflächen sowohl für schwarze als auch für rote Kidneybohnen in China in diesem Jahr größer ausfallen. Die Mungbohnenverkäufe haben sich verbessert, während die Adzukibohnenhändler auf das Mondfest hoffen.
Hülsenfrüchte
08.07.2024
NEU-DELHI/OTTAWA. Noch immer gibt es keine konkreten Angaben bezüglich der kanadischen Kichererbsen-Anbaufläche 2024. Schätzungen zufolge soll sie allerdings größer ausfallen als im Vorjahr. In Indien fordern Händler die Aufhebung der Lagerungsbeschränkungen.