Hülsenfrüchte

Kichererbsen: Preisrally dauert an

1. August 2022 um 12:13, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI/OTTAWA. Ein geringeres Erntevolumen, das auf eine hohe Nachfrage trifft, lässt die Preise für indische Kichererbsen weiter steigen. Kanada verzeichnet währenddessen sehr gute Exportwerte.

Nachfrage übersteigt Angebot deutlich

Wie die indischen Marktteilnehmer bereits vermutet hatten, ist es erneut zu Preissteigerungen auf dem Kichererbsenmarkt gekommen. Die Exportnachfrage befindet sich auf einem aufsteigenden Ast; dabei ist vor allem die qualitativ hochwertige Ware aus Maharashtra gefragt, doch auch die Händler aus Madhya Pradesh, die in diesem Jahr nur mit einer mittelmäßigen Qualität aufwarten können, verzeichnen gute Geschäfte. Zudem ist das Erntevolumen in diesem Jahr deutlich geringer: Während letztes Ja

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Hülsenfrüchte
22.11.2022
NEU-DELHI. Die Bestände an Kichererbsen sind knapp, und mit dem baldigen Beginn der Aussaat in Indien spitzt sich die Lage weiter zu.
Hülsenfrüchte
14.11.2022
NEU-DELHI/OTTAWA. Auf dem indischen Kichererbsenmarkt kam es zu weiteren Preissteigerungen, da ein geringes Angebot auf eine verhältnismäßig hohe Nachfrage trifft. Ähnlich sieht es in Kanada aus.
Hülsenfrüchte
07.11.2022
NEU-DELHI. Starke Regenfälle und Überschwemmungen haben in den meisten indischen Anbaustaaten zu einer Verzögerung der Kichererbsenaussaat geführt. Durch die geringen Bestände rechnen indische Marktteilnehmer damit, dass die Preise deshalb vorerst stabil bleiben werden.
Obst und Gemüse
31.10.2022
PEKING. Obwohl die neuen Ernten mittlerweile auf den Märkten eingetroffen sind, besteht kaum Kaufinteresse, sodass die Preise sinken. Insgesamt gibt es hier derzeit nur wenig Positives zu berichten.