Hülsenfrüchte

Kichererbsen: Preisrally dauert an

1. August 2022 12:13, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI/OTTAWA. Ein geringeres Erntevolumen, das auf eine hohe Nachfrage trifft, lässt die Preise für indische Kichererbsen weiter steigen. Kanada verzeichnet währenddessen sehr gute Exportwerte.

Nachfrage übersteigt Angebot deutlich

Wie die indischen Marktteilnehmer bereits vermutet hatten, ist es erneut zu Preissteigerungen auf dem Kichererbsenmarkt gekommen. Die Exportnachfrage befindet sich auf einem aufsteigenden Ast; dabei ist vor allem die qualitativ hochwertige Ware aus Maharashtra gefragt, doch auch die Händler aus Madhya Pradesh, die in diesem Jahr nur mit einer mittelmäßigen Qualität aufwarten können, verzeichnen gute Geschäfte. Zudem ist das Erntevolumen in diesem Jahr deutlich geringer: Während letztes Ja

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Hülsenfrüchte
08.08.2022
NEU-DELHI. Noch immer ist auf dem indischen Kichererbsenmarkt kein Ende der Preissteigerungen in Sicht und auch der August dürfte sich vielversprechend gestalten. Zwei Faktoren könnten allerdings Druck auf die Preise ausüben.
Obst und Gemüse
08.08.2022
PEKING. Wie üblich haben die Handelsaktivitäten auf den chinesischen Bohnenmärkten im Sommer ein wenig nachgelassen, sodass sich auch viele Preise rückläufig zeigen. Anders sieht es bei Adzukibohnen aus.
Hülsenfrüchte
25.07.2022
NEU-DELHI/OTTAWA. Starke Regenfälle sorgen in Indien dafür, dass weniger Ware die lokalen Märkte erreicht, was die Preise festigt. Auch in Kanada liegt der Fokus derzeit auf dem Wetter, denn starke Hagelstürme in Alberta könnten zu Ertragseinbußen führen.