Hülsenfrüchte

Kichererbsen: Nachfrage könnte besser sein

2. Mai 2023 um 10:33 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI/OTTAWA. Trotz des knappen Angebots beschweren sich die indischen Kichererbsenhändler über ein zu geringes Kaufinteresse. Dies gilt auch für andere Hülsenfrüchte. In Kanada wird hingegen mit einer steigenden Nachfrage gerechnet.

Ruhige Hülsenfruchtmärkte in Indien

Trotz der Tatsache, dass die Ware auf dem indischen Kichererbsenmarkt immer knapper wird, bleibt der von den Händlern erhoffte Kaufrausch vorerst aus. In den vier wichtigsten Anbaustaaten Madhya Pradesh, Maharashtra, Karnataka und Andhra Pradesh schrumpfen die Bestände merklich, die Preissteigerungen halten sich mit 20 USD/mt jedoch in einem moderaten Rahmen. Für die Händler sind Verkäufe aktuell lohnenswert, allerdings ziehen die Käufer nicht richtig mit und die Nachfrage bleibt eher schwac

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Hülsenfrüchte
26.02.2024
NEU-DELHI/OTTAWA. Die größere Anbaufläche könnte in Indien in diesem Jahr zu einer Rekordernte führen, sofern das Wetter den Farmern nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht. Deutschlands Importe haben leicht abgenommen, die Einfuhren aus der Türkei und Russland sind allerdings deutlich gestiegen.
Hülsenfrüchte
19.02.2024
NEU-DELHI/OTTAWA. Die indischen Farmer fühlen sich von den guten Marktpreisen des letzten Jahres ermutigt und haben ihre Anbaufläche für Kichererbsen deutlich ausgeweitet. Auch die kanadischen Marktteilnehmer behalten diese Entwicklung genau im Auge.
Obst und Gemüse
13.02.2024
ANKARA. Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2023 blicken die Marktteilnehmer des türkischen Hülsenfruchtmarktes auch 2024 optimistisch entgegen. Wichtig ist dabei die entsprechende Unterstützung, mit der der Sektor noch viel erreichen kann.
Hülsenfrüchte
12.02.2024
NEU-DELHI/OTTAWA. Obwohl die Verknappung auf dem indischen Markt anhält, sinken die Rohwarenpreise weiter; die Nachfrage schafft es trotz der Hochzeitssaison nicht, sie langfristig zu stabilisieren. In Kanada herrscht indes Unsicherheit bezüglich der Bestände.