Hülsenfrüchte

Kichererbsen: Gerüchte über die Umstellung auf Agrareinfuhren

31. Mai 2022 um 14:44 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Da die Inflation in Indien ein Acht-Jahres-Hoch erreicht hat und die Regierung die Zinssätze anhebt, wirkt sich dies auf die Handelsaktivitäten für Kichererbsen aus. Gerüchten zufolge ist auch eine massive Änderung der Politik für Agrarimporte im Gange. Dieses hohe Maß an Unsicherheit gibt Anlass zu Skepsis und Spekulationen.

Handelsüberschuss in Gefahr

Tatsächlich ist die Inflation im April auf ein Achtjahreshoch von 7,79% gestiegen, was nach offiziellen Angaben vor allem auf die höheren Speiseöl- und Kraftstoffpreise zurückzuführen ist. Dies hat die Regierung veranlasst, mehrere Zinserhöhungen anzukündigen. Da sich dies auf den Einzelhandel und letztlich auf die Verbraucherausgaben auswirkt, ziehen es Lagerhalter mit großen Beständen an Kichererbsen vor, derzeit keine Lieferungen freizugeben.

Darüber hinaus gibt es Ger&uum

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Hülsenfrüchte
08.04.2024
NEU-DELHI. Die Aussicht auf eine große Ernte und der Wille der Verkäufer, ihre Ware an die Käufer zu bringen, drückt die Preise auf dem indischen Kichererbsenmarkt nach unten. Die Marktteilnehmer müssen dabei stets flexibel bleiben.
Obst und Gemüse
03.04.2024
PEKING. Die Ankünfte aus Myanmar setzen den chinesischen Markt für Mungbohnen zunehmend unter Druck. Die Preise für schwarze und rote Kidneybohnen sind gestiegen, während die Nachfrage für Adzukibohnen zunimmt.
Hülsenfrüchte
25.03.2024
NEU-DELHI. Die neue Ernte hat den indischen Markt mit Kichererbsen überschwemmt, so dass die Preise nur noch in eine Richtung tendieren können.
Hülsenfrüchte
18.03.2024
NEU-DELHI/OTTAWA. Erneut sind die Preise auf dem indischen Kichererbsenmarkt drastisch gesunken, und laut Marktexperten ist hier vorerst keine Besserung in Sicht. In Kanada soll die Anbaufläche erheblich gewachsen sein.