Nüsse

Haselnüsse: Schätzung des Ministeriums wird angezweifelt

20. Juli 2023 um 11:27 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Das türkische Ministerium für Land- und Forstwirtschaft hat eine sehr konservative Schätzung für die diesjährige Haselnussproduktion abgegeben. Während das Ministerium seine Zahlen verteidigen will, haben die Exporteure Zweifel geäußert.

Unrealistische Erwartungen

Das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft hat am Montag eine türkische Haselnussproduktion auf 717.931 mt prognostiziert. Dies liegt bemerkenswerte 90.000 mt unter der Schätzung von 810.000 mt, welche die Black Sea Exporters Association auf dem INC-Kongress im Mai abgegeben hatte. Während Vertreter des Ministeriums gerne argumentieren, dass die große Diskrepanz darauf zurückzuführen ist, dass ihre Zählung in Abstimmung mit verschiedenen Institutionen erfolgt, weisen die Exporteure darauf hin, da

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
21.05.2024
REUS. Südafrika rechnet für 2024/2025 mit einem Anstieg der Pekannussproduktion um 35%. Nach dem historischen Durchschnitt zu urteilen, wird die US-Produktion stagnieren. Brasilien wird einen Produktionsrückgang verzeichnen.
Nüsse
16.05.2024
SACRAMENTO/ISFAHAN. Die US-Mandellieferungen überstiegen im April 2 Mrd. lbs. Die subjektive Ernteprognose des USDA gibt Anlass zu beunruhigenden Spekulationen. Mandeln sind im Iran unter Beschuss geraten.
Nüsse
15.05.2024
REUS/ORDU. Die Erwartung, dass die weltweite Haselnussproduktion in den Jahren 2024/2025 um 20% steigt, hat die Hoffnung auf sinkende Preise genährt. Doch die Türkei sieht sich derzeit mit anderen Herausforderungen konfrontiert, so dass die TMO in Aktion treten könnte.
Nüsse
15.05.2024
MANILA. Die extrem hohen Temperaturen in den asiatischen Ursprungsländern dürfte dafür sorgen, dass sich die Rohwarenknappheit auch noch auf die Ernte 2025 auswirken wird. Ein ähnliches Szenario war bereits im Vorjahr zu beobachten.