Trockenfrüchte

Getrocknete Feigen: Tariş kaufte 4.000 mt

15. November 2022 um 11:18, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

AYDIN. Die Tariş hat den Trockenfeigenproduzenten in diesem Jahr nach eigenen Angaben rund 80% höhere Preise für die Rohware bezahlt. Die Exporte legen zum Jahreswechsel derweil nochmal Fahrt auf.

Nachfrage legt zu

Zum Jahresende erlebt die Nachfrage für türkische Trockenfeigen noch einmal einen leichten Aufschwung. An der Preisschraube wollen die Händler vorerst aber nicht drehen. Der Wechselkurs sei aktuell zu volatil. Dementsprechend halten sich die Exportpreise auf dem Niveau der Vorwoche, so liegen Trockenfeigen, Lerida, Nr. 2 wie gehabt bei 5.810 USD/mt FOB Izmir. Bio-Trockenfeigen, Lerida, Nr. 3 werden für 6.200 USD/mt FOB Izmir angeboten. Auch die Rohwarenpreise halten sich vorerst stabil, geringere Qualitäten werden für

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
30.03.2023
SANTIAGO. Während der 10. EXPO Ciruelas Secas äußerten Experten Expansionspläne für die Erschließung neuer Märkte für den Export chilenischer Trockenpflaumen bekanntgegeben. Im europäischen Spotmarkt kam es derweil zu Preiskorrekturen.
Trockenfrüchte
28.03.2023
TEHERAN. Die iranischen Berberitzenexporte haben sich im Januar-Februar 2023 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres fast verdoppelt. Dies steht in starkem Gegensatz zum Beginn der Saison, als der Handel nur langsam in Gang kam.
Trockenfrüchte
28.03.2023
TEHERAN. Berichte über ein geplantes Exportverbot für Datteln während des Ramadan haben den iranischen Markt erschüttert. Obwohl die Exporteure betonen, dass genügend Datteln zur Verfügung stehen, bereiten andere Aspekte den Marktteilnehmern Sorgen.
Trockenfrüchte
28.03.2023
AYDIN. Im Vergleich zu anderen Trockenfruchtregionen in der Türkei bleibt die Provinz Aydin vom Frostrisiko verschont. Die Exporte laufen derweil trotz Ramadan überraschend gut.