Getreide - Getreideerzeugnisse / Mehle

Getreide: Exportrestriktionen Russlands auf dem Prüfstand

22. Januar 2021 10:32, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Vormittag mit Einschätzungen des Handels. Die Getreidemärkte geraten international ins Schlittern, nachdem Russland die Exportrestriktionen wieder zurücknehmen könnte. Auch die Lage in Argentinien und der Ukraine lässt Zweifel darüber aufkommen, dass Exportbegrenzungen Bestand haben. Die Video-Konferenz der EU-Staats- und Regierungschefs zeigt vor allem schärfere Reisebeschränkungen.

Weizen: Unruhe prägt den Markt
Die Weizenmärkte rudern heftig zurück. Russische Landwirte starteten Petition gegen Einführung von Exportquoten und Exportzöllen, weil sie dadurch Exportnachteile und Abwanderung wichtiger Kunden wie Ägypten befürchten. Russlands Vize-Premierminister Andrej Beloussov überraschte mit positiver Ernteprognose für Russlands kommende Getreideernte von 131 Mio. mt, was 5 Mio. mt über letzter Ernte liegen würde. Das USDA schätzt die US-Weizenanbaufläche 2021 auf 32 Mio. Acres, geg

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
18.01.2022
PEKING/KIEW. Die Ukraine konnte ihre Hirseexporte in den vergangenen Jahren vervielfachen, ein deutlicher Produktionsrückgang dürfte sich allerdings auf das Exportvolumen dieser Saison auswirken. Im chinesischen Markt fehlt es derweil an Nachfrage.
Getreide
17.01.2022
PEKING/MOSKAU. In China ist das Angebot knapp, dennoch wurden die Buchweizenpreise vor dem Neujahrsfest noch einmal angepasst. Derweil sind Deutschlands Importe in dieser Saison bislang um 13% zurückgegangen.
Getreide
15.12.2021
KIEW. Nachdem die Ukraine ihre Hirseexporte in den vergangenen Jahren kontinuierlich steigern konnte, werden diese in der Saison 2021/22 wieder deutlich geringer ausfallen. Grund dafür ist die kleinere Produktionsmenge.
Getreide
06.12.2021
PEKING. In China ist die Nachfrage nach Hirse zurzeit so gering, dass viele Produzenten ihre Arbeit vorübergehend eingestellt haben. Das treibt auch die Preise nach unten.