Getreide - Getreideerzeugnisse / Mehle

Getreide: Brasilien entfacht neue Kursrallye

5. Mai 2021 10:52, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Die Preisumkehr in Frankreich war nur von kurzer Dauer. In Brasilien kochen Befürchtungen hoch, dass die dortige Maisernte keine neue Rekordmarke erreichen wird. Angesichts sinkender Maisläger in den USA treibt dies Kurspekulationen in den USA.

Weizen: Markt von Mais getrieben
Die Lage am Weizenmarkt bleibt doch unbeständig. Nach vortägigen Kursverlusten ging es wieder aufwärts. Trockenheitsrisiken in nördlichen Plains der USA und in Kanada, sowie starke Trockenheit in Brasilien für Mais, zogen auch die Weizenkurse mit hoch. Regenfälle haben in Westeuropa die Bodenfeuchten verbessert, wenn auch nicht überall Niederschläge ankamen wie in Großbritannien. Doch die Auswirklungen auf Frankreichs Weichweizenernte werden als begrenzt eingeschätzt. COCERAL rechnet mi

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
19.10.2021
PEKING/KIEW. Der Großteil der Buchweizenfläche wurde in der Ukraine bereits abgeerntet, wobei ein Durchschnittsertrag von 1,31 mt/ha erzielt werden konnte. In China zögern einige Farmer mit dem Verkauf der Rohware, weshalb sich die Preise aktuell festigen. Derweil hat Deutschland seine Buchweizenimporte in der vergangenen Saison um 50% gesteigert.
Getreide
19.10.2021
PEKING/KIEW. Das US-Department of Agriculture hat seine Schätzung für die weltweite Hirseproduktion in der Saison 2021/2022 um 4% reduziert. Chinas Ernte ist inzwischen im Markt verfügbar und in der Ukraine ist der Ernteprozess fast abgeschlossen.
Bio-Rohstoffe
07.10.2021
ASUNCION/KAMPALA. Frost und Trockenheit haben den Chia-Ernten Südamerikas in diesem Jahr schwer zugesetzt. Ein massiver Preisanstieg war die Folge, begleitet von den im internationalen Markt ohnehin vorherrschenden höheren Beschaffungskosten aufgrund der logistischen Hürden und Einschränkungen.
Bio-Rohstoffe
01.10.2021
Hohe Qualitäten und prompte Ware gesucht - Preise dürften weiter steigen