Nüsse

Erdnüsse: Schädlingsbefall bereitet Farmern Sorge

12. August 2022 14:53, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Einige indische Erzeuger berichten von einem Schädlingsbefall auf den Feldern und haben mithilfe der Regierung und der Universitäten umgehend Maßnahmen ergriffen. Eine interessante Entwicklung gibt es zudem auf dem Markt für Erdnussöl.

Regierungsentscheidung bringt Erleichterung

Auch wenn die Preise im Vergleich zu letzter Woche erneut um 10 USD/mt angezogen haben, blicken die indischen Marktteilnehmer wenig zuversichtlich auf die nächsten Wochen. Ihren Angaben nach hat die Nachfrage drastisch nachgelassen und sie berichten zudem von gewissen Reibereien auf dem Ölmarkt. Die Ölproduzenten haben sich im letzten Monat mit großen Mengen Erdnüssen eingedeckt und da die Preise für Erdnussöl nun gesunken sind, zögern sie mit dem Verkauf, um keine Verluste einzufah

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
23.09.2022
ORDU. Während die TMO weiterhin mit Hochdruck Haselnüsse aufkauft, wird wild über die nächsten Schritte von Ferrero spekuliert. Die Exporteure sind verärgert über die Banken in der Türkei, und in Italien schlagen die Erzeuger Alarm.
Ölsaaten
22.09.2022
CHRUDIM. Sind die Monate zwischen neuer Ernte und dem Jahreswechsel üblicherweise mit die aktivsten im tschechischen Blaumohnmarkt, so war es in den vergangenen Wochen ungewöhnlich ruhig. Derweil legten Deutschlands Importe zum Ende der Saison noch einmal etwas zu.
Ölsaaten
22.09.2022
NEU-DELHI. Die anhaltenden Regenfälle in Gujarat bereiten den indischen Erzeugern weiterhin Sorge. Gute Inlandsnachfrage vor den Feiertagen nächsten Monat lassen derweil auch die Exportpreise steigen.
Ölsaaten
22.09.2022
SOFIA/KYIV. Coceral hat diese Woche seine aktualisierte Prognose für die EU-Sonnenblumenkernernte veröffentlicht. Gegenüber den Mai-Schätzungen wurden die Erwartungen um knapp 16% reduziert.