Nüsse

Erdnüsse: Lage ist nicht dramatisch

22. August 2022 um 16:46, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Die Spekulationen über die neue Erdnussernte in Indien ändern sich ständig. Während vor kurzem noch Bedenken wegen der Munda-Krankheit geäußert wurden, die Teile der Ernte beschädigt hat, ist die Lage nun eine komplett andere.

Entscheidende Phase

Obwohl die Aussaat für die Kharif-Ernte etwas geringer ausfällt als im letzten Jahr, rechnen die Marktteilnehmer derzeit mit einer ähnlich großen Produktion. Die Niederschläge entsprachen den Erwartungen, und die Landwirte geben an, dass der Zustand der Ernte besser ist. Obwohl die Munda-Krankheit mancherorts verheerende Auswirkungen hat, wirkt sie sich nicht wesentlich auf die Erträge aus. Die Aussaat ist in Gujarat zwar um 12% zurückgegangen, aber die Produktion dürfte dennoch hoch sein, wenn es nicht zu schweren Regenfällen kommt. Die nächsten 20 Tage werden sich als entscheidend erweisen.

Kharif-Aussaat, Indien, in ha

Staat

2021

2022

Diff.

Gujarat

1.893.700

1.672.400

-11,7%

Rajasthan

749.400

783.800

4,6%

Andrah Pradesh

408.200

407.200

-0,3%

Madhya Pradesh

382.000

415.000

8,6%

Karnataka

366.100

265.600

-27,5%

Andere

639.500

564.800

-11,7%

Gesamt

4.438.900

4.108.800

-7,5%

Quelle: Handel

Stagnierender Markt

Diese ermutigenden Produktionsaussichten belasten die Nachfrage nach der aktuellen Ernte, die sich rückläufig zeigt. Für die Lieferanten wird es außerdem immer schwieriger, Nüsse von geringerer Qualität zu verkaufen, da die Qualität der neuen Ernte voraussichtlich gut sein wird. Hinzu kommt, dass der Markt aufgrund der Festsaison und der verlangsamten Anlieferungen träge ist. Die Spotmärkte in Gondal und Rajkot wurde jedoch am 22. August wieder geöffnet. In den nächsten zwei Wochen dürften die Preise stagnieren.

Erdnusspreise

Sorte

USD/mt

Bold, 40-50

1.335

Bold, 50-60

1.300

Bold, 60-70

1.285

Java, 50-60

1.395

Java, 60-70

1.325

Java, 70-80

1.315

FOB Indien, nicht-EU-Qualität

Weitere Informationen:
Preischart Erdnüsse, mit Haut, 40/50, Bold, Indien
Preischart Erdnüsse, mit Haut, 50/60, Java, Indien
- weitere Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
02.02.2023
NEU-DELHI. Im indischen Sesammarkt kam es erneut zu massiven Preiserhöhungen. Und dennoch glauben Händler, müsste eine Tender-Teilnahme nicht vergebens sein.
Nüsse
02.02.2023
ORDU. Die Lieferanten in der Türkei sind völlig schockiert und überrascht über die Entscheidung der TMO, Haselnüsse zu verkaufen. Ursprünglich war man davon ausgegangen, dass die staatliche Organisation versuchen würde, ihre Bestände zu halten, um einen Preisverfall vor den Parlamentswahlen im Juni zu verhindern.
Ölsaaten
02.02.2023
KYIV/DALIAN. Sowohl für die EU-Grenzstaaten als auch für die ukrainische Industrie bringen die massiven Exportsteigerungen neue Herausforderungen mit sich. Experten blicken derweil optimistisch auf die das Erntejahr 2023.
Nüsse
01.02.2023
HANOI. Die Landwirte in Vietnam haben derzeit wenig Anreiz, ihre Cashews zu ernten. Viele haben die Ernte sogar schon eingestellt, wie lokale Medien berichten, da die Rohwarenpreise einfach zu niedrig sind. Eine Besserung ist nicht in Sicht, denn auch die Aussichten für den Export sind düster.