Nüsse

Erdnüsse: Droht ein Exportverbot für Erdnussöl?

5. September 2022 um 12:43, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Gerüchte über einen möglichen Exportstopp für indisches Erdnussöl haben den Markt durcheinandergewirbelt und die Käufe Chinas nach oben getrieben. Einige Händler zweifeln allerdings, ob es letztlich zu dem Verbot kommen wird.

Händler in Sorge

Wie von den Marktteilnehmern erhofft, sind die Preise für indische Erdnüsse im Vergleich zu letzter Woche leicht angestiegen. Ein Gerücht macht allerdings die Runde, dass die Händler in große Sorge versetzt: Berichten zufolge plant die indische Regierung ein vorübergehendes Exportverbot für Erdnussöl, neben weiteren Produkten wie Mehl und Weizen. Gesteigerte Ölkäufe hatten die Händler bis letzte Woche positiv gestimmt und die drohende Ausfuhrbeschränkung schwebt nun wie eine dunkle Wo

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
05.12.2022
DALIAN. Nachdem die Situation der hohen Frachtpreise sich zuletzt ein wenig entspannt hatte, ist der Markt nun mit neuen Schwierigkeiten konfrontiert. Auch die instabile Währung trägt zur Verunsicherung der Marktteilnehmer bei.
Nüsse
05.12.2022
NEU-DELHI/ATLANTA. In der vergangenen Woche kamen gleich mehrere Faktoren zusammen, die den Handel auf dem indischen Erdnussmarkt gedämpft hatten. In den USA hält das USDA noch immer an seinen hohen Ernteschätzungen fest.
Nüsse
01.12.2022
ORDU. Es wird wild spekuliert, warum die Rohwarenpreise für Haselnüsse in der Türkei in die Höhe geschossen sind und inwieweit die Klage gegen Ferrero dafür verantwortlich ist. Uneinig sind sich die Händler auch darüber, wie viel die TMO wirklich gekauft hat.
Nüsse
01.12.2022
CANBERRA/MADRID. Australiens Mandelexporte brechen einen Monatsrekord nach dem nächsten. Dank der guten Ernte in diesem Jahr können die Preise im internationalen Markt mithalten und überzeugen vor allem die Käufer in einem Land ganz besonders.