Getreide - Getreide

Buchweizen: Neuer Getreidekorridor für die Ukraine

11. Oktober 2023 um 10:19 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

DALIAN/KYIV. Wie der ukrainische Präsident Selenskyj am 10. Oktober bekanntgab, soll es bald einen neuen Getreidekorridor durch Moldawien und Rumänien geben, der die Versorgung des Weltmarktes mit ukrainischem Getreide sicherstellen soll. In China rückt die neue Ernte in den Fokus und es kam zu leichten Preissteigerungen.

Hoher Feuchtigkeitsgehalt dämpft Exporte

Die chinesischen Buchweizenpreise halten sich nach wie vor in einer stabilen Spanne und sind im Vergleich zum Vormonat um 20 USD/mt gestiegen. Die ersten Verkäufe der neuen Ernte haben begonnen und die Händler bieten hier geringfügig mehr als für die Altbestände, allerdings geben die Marktteilnehmer an, dass der Feuchtigkeitsgehalt der neuen Körner noch zu hoch ist, weshalb sich die Ware aktuell noch nicht für den Export eignet. China importiert zudem eine große Menge Rohware an B

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
05.06.2024
DALIAN/KYIV. Bis Ende Mai haben Hirsebauern in der Ukraine 75% der geplanten Anbauflächen besät. Derweil lassen größere Anbauflächen und gute Wachstumsbedingungen in China auf einen Produktionszuwachs hoffen.
Getreide
05.06.2024
DALIAN/KYIV. In der Ukraine stehen noch 22% der Anbaufläche für Buchweizen aus, geplant sind 124.800 ha. In China rechnen Marktteilnehmer damit, dass die Aussaat geringer ausgefallen ist als zunächst angenommen.
Getreide
02.05.2024
KYIV/DALIAN. Die ukrainischen Landwirte haben vor wenigen Wochen mit der Aussaat für die Hirseernte 2024 begonnen. Bislang wurden 4% der Fläche besät.
Getreide
02.05.2024
KYIV/DALIAN. In der Ukraine geht die Aussaat für die Buchweizenernte 2024 nur langsam voran. In China bleiben die Preise aufgrund der preisgünstigeren Importe weiterhin stabil.