Ölsaaten - Ölsaaten

Blaumohn: Neue Grenzwerte für Morphingehalte im Mohn

28. Juli 2022 um 10:40, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHRUDIM. Marktteilnehmer rechnen zeigen sich trotz der bisherigen Berichte überraschend optimistisch bezüglich der Ertragsschätzungen der tschechischen Mohnernte. Dennoch ist ein massiver Produktionsrückgang nicht zu umgehen. Seit dem 01. Juli 2022 gilt EU-weit ein Grenzwert für Mohn in Lebensmitteln.

Codeinkonzentration ist ausschlaggebend

Zum 01. Juli 2022 ist die EU-Verordnung 2021/2142 in Kraft getreten, die Änderungen der Verordnung (EG) Nr. 1881/2006 vorsieht, hinsichtlich der Höchstgehalte für Opiumalkaloide in bestimmten Lebensmitteln vorsieht. Unter Berücksichtigung neuerer Erkenntnisse gilt seit Beginn dieses Monats ein Höchstgehalt in „Mohnsamen, ganz oder gemahlen, die für den Endverbraucher in Verkehr gebracht werden“ von 20 mg/kg Morphin und für „Backwaren, die Mohnsamen und/oder daraus gewonnene

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
07.02.2023
DALIAN. Die Rohwarenpreise sind sowohl auf dem GWS- als auch auf dem Shine-Skin-Markt merklich nach oben geklettert, was sich auch auf die Exportpreise auswirkt. Neben der steigenden Nachfrage spielt dabei auch das Kaufverhalten der Lieferanten eine wichtige Rolle.
Nüsse
06.02.2023
NEU-DELHI. Die steigenden Preise verleiten Farmer dazu, wieder vermehrt Erdnüsse anzubauen. Dies könnte allerdings zu Schwierigkeiten in Hinblick auf die Wasserversorgung führen. Auch die höheren Preise für Saatgut müssen bedacht werden.
Ölsaaten
02.02.2023
NEU-DELHI. Im indischen Sesammarkt kam es erneut zu massiven Preiserhöhungen. Und dennoch glauben Händler, müsste eine Tender-Teilnahme nicht vergebens sein.
Ölsaaten
02.02.2023
KYIV/DALIAN. Sowohl für die EU-Grenzstaaten als auch für die ukrainische Industrie bringen die massiven Exportsteigerungen neue Herausforderungen mit sich. Experten blicken derweil optimistisch auf die das Erntejahr 2023.