Trockenfrüchte

Sultaninen: Optimistische Produktionserwartungen

27. Juni 2023 um 10:51 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MANISA/TEHERAN. Im türkischen Sultaninenmarkt kursieren Gerüchte über vergleichsweise optimistische Produktionserwartungen. Derweil stellt die TMO ihre Rohwarenbestände nur noch wenige Tage zum Verkauf, während es aufgrund des Opferfestes im Markt ruhig werden dürfte.

Eine Woche Pause

Am heutigen Dienstag starten in der Türkei die Feierlichkeiten zum Opferfest, welche nahezu die komplette Woche andauern. In vielen Bereichen wird daher nur beschränkt Handelsaktivität stattfinden. Einige Exporteure werden noch bis einschließlich Mittwoch ihre Lieferungen koordinieren, andere hatten im Vorfeld bereits alles Ausstehende abgehandelt und befinden sich die komplette Woche im Urlaub. 

Ernteschätzung überraschend gut

Derweil haben sich die Temperaturen nach dem lange k&u

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
27.02.2024
AYDIN. In den türkischen Anbaugebieten für Trockenfeigen ist die Niederschlagsmenge gering. Marktteilnehmer fürchten negative Konsequenzen für die Erträge der kommenden Ernte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MANISA. Eine Entspannung der Preise für türkische Sultaninen ist derzeit nicht in Sicht. Marktteilnehmer warten auf Aktionen der TMO, die noch über einige tausend Tonnen Rohware verfügen dürfte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MALATYA. In den türkischen Talebenen dürften die Aprikosenbäume im Laufe der nächsten Woche in die Blütephase eintreten, in den höheren Lagen passiert dies etwas später. Die Preiserhöhungen setzen sich währenddessen fort.
Trockenfrüchte
20.02.2024
AYDIN. Die ersten Exporteure bekommen Schwierigkeiten, noch ausstehende Kontrakte zu erfüllen. Nach Ware sucht man im türkischen Trockenfeigenmarkt vergeblich.