Trockenfrüchte

Sultaninen: INC-Ernteprognose geringer als im Vorjahr

30. Mai 2023 um 09:58 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MANISA. Regenschauer und Hagel sorgten in den ländlichen Regionen Manisas für Überschwemmungen, schätzungsweise 4.000 ha Land sollen von den Schäden betroffen sein. Die Untersuchungen halten noch an.

Überschwemmungen in Manisa

Während die Wintermonate in der Türkei dieses Jahr überwiegend trocken waren, kam es in diesem Frühjahr landesweit regelmäßig zu heftigen Regenschauern und Hagelstürmen. Und noch immer scheint keine anhaltende Trendwende in Sicht. Am vergangenen Sonntagabend kam es in den ländlichen Regionen Manisas erneut zu starken Niederschlägen, Marktteilnehmer berichten von Schäden auf den landwirtschaftlich betriebenen Flächen. Insbesondere die Region Saruhanli sei betroffen. Die Weinberge

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
26.09.2023
MANISA. Kürzlich erst hatte die Tariş ihre Einkaufsgebote für Trockenfeigen aus der diesjährigen Ernte erhöht, nun haben sie ihre Gebote für kernlose Rosinen ebenfalls nach oben angepasst. Das wirkt sich auch auf die Exportpreise aus.
Trockenfrüchte
26.09.2023
AYDIN. Die Rohwarenpreise auf dem türkischen Trockenfeigenmarkt haben merklich angezogen, dürften ihr endgültiges Hoch aber noch nicht erreicht haben. Angekündigte Regenfälle bereiten den Farmern Sorgen.
Trockenfrüchte
26.09.2023
MALATYA. Obwohl die neue Saison für die türkischen Erzeuger und Exporteure alles andere als vielversprechend gestartet ist und es kaum Nachfrage gibt, weigern sich die Farmer, ihre Preise zu senken. Die anhaltenden Liquiditätsprobleme stellen nach wie vor ein großes Hindernis dar.
Trockenfrüchte
19.09.2023
MALATYA. Im türkischen Trockenfruchtmarkt gibt es kaum Handelsaktivitäten. Sowohl die Käufer als auch die Verkäufer warten darauf, dass die jeweils andere Seite zuerst nachgibt.