Trockenfrüchte

Sultaninen: Handel zieht rasch an

16. April 2024 um 11:26 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MANISA. Der Sultaninenhandel in der Türkei hat sich nach dem Eid-al-Fitr-Fest in der vergangenen Woche schnell wieder erholt. Das Problem ist, dass das Wetter für diese Jahreszeit viel zu warm ist.

Hoffen auf besseres Wetter als im letzten Jahr

Die Temperaturen kletterten letzte Woche in Manisa auf 24-28°C und werden voraussichtlich auch diese Woche wieder steigen. Der Unterschied ist jedoch, dass für das Ende der Woche Regen vorhergesagt wurde. Regen wäre in den Anbaugebieten sehr willkommen, aber es ist einfach noch zu früh für solch hohe Temperaturen. Generell ist festzustellen, dass der Fruchtansatz in diesem Jahr geringer ist. Das Problem ist, dass die starken Regenfälle im Mai und Juni letzten Jahres die Ausbreitung von Krank

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
21.05.2024
AYDIN. Die Gefahr durch die Mittelmeerfruchtfliege ist weitgehend gebannt, die Anbauregionen stehen dennoch unter ständiger Überwachung. Fehlende Niederschläge malen den Erzeugern Sorgenfalten auf die Stirn.
Trockenfrüchte
21.05.2024
MANISA. Das Warenangebot im türkischen Sultaninenmarkt schwindet von Woche zu Woche. Jetzt bekommen die Trockenfruchtexporteure noch Konkurrenz von der Alkoholindustrie.
Trockenfrüchte
21.05.2024
MALATYA. Die hervorragenden Aussichten für die neue Ernte lassen die Aprikosenpreise weiter sinken, was die Erzeuger zu eiligem Handeln veranlasst. Die Ernte frischer Aprikosen soll Mitte Juni beginnen.
Trockenfrüchte
15.05.2024
REUS/TEHERAN. Wie aktuelle INC-Schätzungen aufzeigen, bleibt Saudi-Arabien auch in der Saison 2024/25 der wichtigste Produzent für Tafeldatteln. Der Iran verzeichnet indes einen stattlichen Exportanstieg.