Trockenfrüchte

Sultaninen: Frische Trauben werden bereits exportiert

26. Juli 2022 um 15:04 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MANISA. Für die Türkei und den Iran hat die Exportsaison für Tafeltrauben begonnen. Beide Länder haben in Russland traditionell einen wichtigen Exportmarkt. Ein Eingreifen der TMO in den Sultaninenmarkt könnte sich für die türkischen Sultaninenproduzenten negativ auswirken.

Neue Ernte kommt in den Markt

Vergangenes Wochenende startete in der Türkei die Exportsaison für Tafeltrauben, den Anfang machten „Superior Seedless“, ihnen folgen bald „Sultani Seedless“ sowie „Red Globe“. Im vergangenen Jahr exportierte die Türkei 266.000 mt frische Trauben im Wert von 206 Mio. USD, damit waren Ausfuhrvolumen und Exportwert je um 24% bzw. 30% gestiegen. Die Sorte „Sultani Seedless“ macht etwa 160 Mio. USD am Exportwert aus.

Fast 100 Länder nehmen Tafeltrauben aus der T&uum

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
23.07.2024
MANILA. Während die Ausfuhren philippinischer Kokosprodukte im Jahresvergleich gesunken sind, trotzdem Kokosraspel diesem Abwärtstrend. Konkurrenzdruck und die Lage im Roten Meer machen den Exporteuren schwer zu schaffen.
Trockenfrüchte
23.07.2024
AYDIN. Bereits in der zweiten Juliwoche konnten die Feigenbauern in Aydin mit der Ernte ihrer Tafelfrüchte beginnen. Aufgrund der hohen Temperaturen soll auch die Ernte für die Trockenfeigenproduktion nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Trockenfrüchte
23.07.2024
MANISA. Die hohen Temperaturen der vergangenen Tage beschleunigten den Reifeprozess der Früchte in den Anbauregionen Manisas. Infolgedessen könnte die Ernte früher beginnen als bisher angenommen.
Trockenfrüchte
23.07.2024
MALATYA. Die Bedingungen in den türkischen Anbaugebieten sind weiterhin optimal und sowohl die Ernte in den Bergen als auch die Trocknung der in den Tälern geernteten Aprikosen verlaufen bisher ohne Probleme. Die Preise für die neue Ernte sind erneut gesunken.