Trockenfrüchte

Rosinen: Potenzial wird nicht ausgeschöpft

14. Juni 2022 um 12:55 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MALAYER. Im iranischen Bezirk Malayer kümmern sich die Erzeuger um eine Fläche von 10.700 ha. Darauf ernten sie rund 240.000 mt Trauben, von denen 94% getrocknet und zu Rosinen verarbeitet werden. Die jährliche Rosinenproduktion in Malayer liegt bei 35.000-40.000 mt.

Ertrag fällt um 50% geringer aus

Die Lieferanten exportieren die iranischen Rosinen hauptsächlich nach Kanada, in die Türkei und die Ukraine sowie in den Nahen Osten. Die Mengen bleiben jedoch deutlich hinter den 81.000 mt zurück, die die Provinz verarbeiten könnte, da die 61 Verarbeitungsanlagen in Malayer nicht ihre volle Kapazität erreichen. In der Branche sind rund 15.000 Arbeiter angestellt. Die Erzeuger sind fast das ganze Jahr über mit dem Beschneiden beschäftigt, um die Produktivität zu steiger

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
21.05.2024
AYDIN. Die Gefahr durch die Mittelmeerfruchtfliege ist weitgehend gebannt, die Anbauregionen stehen dennoch unter ständiger Überwachung. Fehlende Niederschläge malen den Erzeugern Sorgenfalten auf die Stirn.
Trockenfrüchte
21.05.2024
MANISA. Das Warenangebot im türkischen Sultaninenmarkt schwindet von Woche zu Woche. Jetzt bekommen die Trockenfruchtexporteure noch Konkurrenz von der Alkoholindustrie.
Trockenfrüchte
21.05.2024
MALATYA. Die hervorragenden Aussichten für die neue Ernte lassen die Aprikosenpreise weiter sinken, was die Erzeuger zu eiligem Handeln veranlasst. Die Ernte frischer Aprikosen soll Mitte Juni beginnen.
Trockenfrüchte
15.05.2024
REUS/TEHERAN. Wie aktuelle INC-Schätzungen aufzeigen, bleibt Saudi-Arabien auch in der Saison 2024/25 der wichtigste Produzent für Tafeldatteln. Der Iran verzeichnet indes einen stattlichen Exportanstieg.