Nüsse

Pistazien: China bringt iranische Exporteure in die Bredouille

2. März 2022 um 12:51 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

TEHERAN/WASHINGTON, D.C. Angesichts des Einbruchs der Pistazienproduktion laufen die Exporte für die Lieferanten im Iran alles andere als gut. Auch die Nachfrage blieb im Vorfeld des chinesischen Neujahrsfestes hinter den Erwartungen zurück. Dies sind jedoch nicht die einzigen Probleme, denn China hat zudem neue Zollvorschriften für Nüsse und Trockenfrüchte eingeführt, die die iranischen Exporteure in eine schwierige finanzielle Lage bringen.

Neue Vorschriften und ein Skandal

Am 1. Januar traten in China neue Vorschriften über die Registrierungsverfahren für ausländische Hersteller von importierten Lebensmitteln in Kraft. Die Lieferanten müssen nun mehr Angaben zu ihren Produkten machen, da China ein strengeres Regelungsumfeld für die Ein- und Ausfuhr von Lebensmitteln eingeführt hat, was für die iranischen Pistazienexporteure eine Katastrophe bedeutet. Sie sind auf Zwischenhändler angewiesen, um ihre Nüsse nach China zu liefern, da es für sie aufgrund de

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
18.04.2024
BRÜSSEL/REUS. Die Einfuhren von Pinienkernen aus Russland sind zwar seit 2022 deutlich zurückgegangen, dennoch nimmt das Land nach wie vor eine Schlüsselposition bei den EU-Importen ein. Die weltweite Produktion ist 2023/2024 stark zurückgegangen.
Nüsse
18.04.2024
ORDU. Nicht nur die TMO, sondern auch Ferrero ist nach wochenlangen Spekulationen in Sachen Haselnüsse in Aktion getreten.
Nüsse
17.04.2024
PEKING/REUS. Wie die aktuellen INC-Schätzungen aufzeigen, bleibt China auch in dieser Saison der wichtigste Walnussproduzent. Die Aussichten für die Ernte 2024 sind ebenfalls vielversprechend.
Nüsse
15.04.2024
SACRAMENTO. Die Nachfrage nach US-Mandeln übertraf im März die Erwartungen der Industrie. Obwohl die Bedingungen für die neue Ernte ausgezeichnet sind, herrscht Unsicherheit. Es wird viel darüber spekuliert, in welche Richtung sich die Preise entwickeln werden.