Nüsse

Pinienkerne: Preise bleiben auf hohem Niveau

24. März 2022 um 10:06, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

REUS/PEKING. Der INC rechnet in dieser Saison wieder mit einer deutlich geringeren Verfügbarkeit an Pinienkerne aus der Mongolei. Höhere Erträge in anderen Anbauländern sollten das Defizit jedoch problemlos ausgleichen.

Ertragszahlen korrigiert

Der International Nut and Dried Fruit Council (INC) hat in seinem aktuellen Bericht eine Korrektur des weltweiten Produktionsergebnisses bekanntgegeben. So sei davon auszugehen, dass sich die Mongolei in der laufenden Saison wieder mit einem deutlich geringeren Volumen am Weltmarkt beteiligt. Aufgrund enttäuschender Erträge in China und Russland hatte das Land in der Saison 2020/2021 dem INC zufolge rund 30.000 mt Pinienkerne kommerziell vermarktet. In der laufenden Saison wird dagegen von deutlich besseren Ergebnissen in den Haupt

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
30.01.2023
NEU-DELHI. Der Mangel an Sesamöl lässt viele Käufer im In- und Ausland auf die beliebte Alternative Erdnussöl umsteigen. Die höhere Nachfrage lässt auch die Preise steigen. Gute Nachrichten gibt es in Bezug auf die Einfuhrzölle.
Nüsse
25.01.2023
MADRID/SACRAMENTO. Obwohl die spanischen Mandelausfuhren im November einen Aufschwung erlebten, sind die Einbußen immer noch viel höher als in Kalifornien. Der Wettbewerb zwischen Spanien und Kalifornien bleibt hart, wobei Spekulationen über die Wasserversorgung und die Wechselkurse derzeit oberste Priorität haben.
Nüsse
24.01.2023
NEU-DELHI. Die Landwirte haben den indischen Erdnussmarkt fest im Griff. Sie halten nicht nur immer noch mehr als 35% aller Bestände, sondern wissen auch, wie sie sich ihren Vorteil zunutze machen können. Künstliche Intelligenz könnte sich auch bei der Begrenzung der Aflatoxin-Kontamination als Vorteil erweisen.
Nüsse
19.01.2023
ORDU. Die Situation in der Türkei ist so bizarr, dass die Käufer auf andere Haselnusserzeugerländer wie Georgien, Aserbaidschan oder Italien ausgewichen sind. Die Trockenheit wird sich nachhaltig auf die Produktion in Italien auswirken.