Nüsse

Pinienkerne: Aufnahme in Liste strategisch wichtiger Güter

11. Mai 2023 um 09:44 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

PEKING/MOSKAU. Das russische Justizministerium hat einen Entwurf auf den Weg gebracht, der koreanische Pinienkerne in die Liste strategisch wichtiger Güter aufnimmt.

Schmuggel soll unterbunden werden

Der Großteil der weltweiten geernteten Pinienkernernte findet in China (2022: 25.000 mt) und Russland (2022: 35.000 mt) statt. Dennoch hat Russland Probleme mit der illegalen Einfuhr von Pinienkernen in der Schale aus Korea (2022: 20.000 mt), welches ebenfalls in den oberen Rängen der Pinienkernproduzenten mitspielt. Infolgedessen hat das russische Justizministerium nun einen Entwurf auf den Weg gebracht, der koreanische Pinienkerne in die Liste strategisch wichtiger Güter aufnimmt. „Die vorgeschlagenen Änderungen werden es ermöglichen, diejenigen vor Gericht zu stellen, die koreanische Pinienkerne in der Schale im Wert von mehr als 1 Million Rubel illegal über die Grenze der Russischen Föderation transportieren“, heißt es in dem Bericht. Der reguläre kommerzielle Handel mit koreanischen Pinienkernen würde dadurch nicht beeinträchtigt, betonte das Justizministerium. Ziel sei, den Schutz der Zedernwälder und der dort lebenden Tiere zu gewährleisten und Schmuggelaktivitäten zu verhindern, um legalen Handel zu fördern.

Die Exportpreise für chinesische Pinienkerne sind Ende 2022 derweil deutlich gesunken. Zwischenzeitlich hatten sie ein Niveau von mehr als 30 USD/kg erreicht, aktuelle Notierungen für Pinus sibirica, 950 St./100 g liegen bei rund 18,65 USD/kg CFR EMP.   

Pinienkerne, China

Sorte

USD/kg

rot, 650 St./100 g

26,65

Pinus sibirica, 950 St./100 g

18,65

CFR EMP

EU importiert fast 10.000 mt Pinienkerne

Neben China und Russland bezieht die EU Pinienkerne vor allem aus der Türkei und der Mongolei, die Einfuhr von ungeschälter Ware fällt mit gut 200 mt hierbei kaum ins Gewicht, der Großteil der Importe erfolgt geschält. Insgesamt hat die EU im Jahr 2022 9.607 mt geschälte Pinienkerne im Wert von 230,26 Mio. Euro importiert. Der durchschnittliche Importpreis lag bei 23,97 EUR/kg. Mit 6.879 mt erfolgten mehr als zwei Drittel der Einfuhr in die EU aus China, es folgen Russland und die Türkei mit jeweils 1.773 mt und 408 mt.   

EU-Import Pinienkerne* in 2022

Land

mt

Mio. EUR

EUR/kg

China

6.879

161,13

23,42

Russland

1.773

39,04

22,02

Türkei

408

18,88

46,27

Mongolei

302

6,07

20,11

Pakistan

105

2,49

23,73

Andere

140

2,64

-

Gesamt

9.607

230,26

23,97

Quelle: Europäische Kommission / Eurostat (Comext)

*08029200 Pinienkerne, frisch oder getrocknet, ohne Schale

*aufgrund einer Umstellung des HS-Codes für Pinienkerne von 2021 auf 2022 ist aktuell kein direkter Jahresvergleich möglich

Für mehr Informationen gehen Sie zu:
 
allgemeine Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
12.06.2024
SACRAMENTO. Der Mai war ein weiterer starker Monat für US-Mandeln. Besonders groß ist die Nachfrage aus Indien. Die Frage ist, wie gut sich Angebot und Nachfrage die Waage halten werden.
Nüsse
11.06.2024
YAMOUSSOUKRO/NEU-DELHI. Das weltweit führende Erzeugerland Elfenbeinküste hat das Ausfuhrverbot für rohe Cashewnüsse teilweise aufgehoben. Kambodscha hat seine Ausfuhren nach Vietnam erhöht. Indien steht eine gemischte Saison bevor.
Nüsse
10.06.2024
BRÜSSEL/MANILA. Frachtratenspekulationen sind nach wie vor ein heißes Thema auf dem Kokosmarkt, doch diese Preisblase könnte platzen. Die Nachfrage in Europa ist rückläufig.
Nüsse
10.06.2024
NEU-DELHI/PEKING. Alles an der aktuellen Situation in China deutet derzeit daraufhin, dass das Land die Nachfrage nach Erdnüssen so weit wie möglich aus eigenem Anbau decken will. Das macht sich auch auf dem indischen Markt bemerkbar.